Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Volkswiesheit
Vorpommern Greifswald Volkswiesheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 26.11.2016

As dei Juden na eenen Upstand gägen dei Römer (Kaiser Hadrian) in'n 2. Johrhunnert ut Palästina verdräben würden, zerstreuten sei sik tauierst över Vörderasien, den Middelmeerruum un Nurdafrika un in'n Loop von dei Johrdusende över dei ganze Welt. Wat ehr einte, wier ehre jüdische Religion, un dei jüdischen Rituale sünd bet in dei Gägenwart lebennig. Dei „jüdischen Witze“ gehürn tau dat jüdische kulturelle Arf un tügen för dat Denken un Fäuhlen un dei ünnerscheidlichen Verhollenswiesen in dei verschiedensten Läbenslagen von dei Juden. Dorbi ward een hinnergrünniger un männigmal vördergrünniger Humor düdlich. Över dei Witze gäben ok Anlaß, doröver nataudenken, wenn bestimmte Läbens-un Tiettaustänn' taugrunn' lingen.

Na disse Vörräd will ik een poor Witze up Plattdütsch vertellen. Sei as Läser koenen sik sülfst eenen Reim dorup maken.

Wi sünd in dei Tiet vör un in'n „Iersten Weltkrieg“. – Bi eene Rekrutenmusterung secht een Jud: „Herr Stabsarzt, schicken Sei mi nich tau dei Artillerie, ik kann dat Scheiten nich hüürn.“ Dei antwurd't: „Keene Bang, dei Kanonen scheiten so luud, dat warden Sei schon hüürn.“– In'n praktischen Unnerricht fraacht een Leutnant eenen jüdischen Soldaten: „Worüm sall dei Soldat för't Vadderland sieh Läben laten?“ Dei antwurd'te: „Melde gehorsamst, dat fraach ik mi ok.“ - Een Jude kümmt frisch an dei Front. Dor kümmt eene fiendliche Patrouille ümmer neger an dei egenen Linien. Dei ward unner Gewehrfüür nahmen. „Hurt up tau scheiten“, röppt dei jüdische Soldat entsetzt, „koenen ji nich seihn, dat dor Minschen sünd.“ – Vör dei Schlacht verkloort dei Hauptmann: „Nu geiht dat Mann gägen Mann.“ Dorup secht dei Musketier Ruben: „Herr Hauptmann, koenen Sei mi mienen Mann nich wiesen, viellicht kann ik mi gütlich mit em einigen.“ – As dei Fiend taun Angriff övergeiht, ergrippt een Soldat dei Flucht. Hei löppt un löppt, bet hei binah eenen Offizier överrönnt. Hei nimmt Haltung an un stottert: „Herr Hauptmann, melde . . .“ Dei bröllt: „Kerl, sünd Sei blind, seihn Sei nich, dat ik General bünn?“ Dei Soldat secht verwunnert: „Wat, sowiet na hinnen bünn ik all loopen.“

Disse Witze hemm nich bloots Wuudwitz, sünnern dorin drückt sik väl Nadenklichkeit un Minschlichkeit ut un dei Leidenserfohrungen von een Johrdusende verfolgtes Volk.

OZ

Mehr zum Thema

Unternehmen beliefert Schulen, Kitas und Privatkunden / Aufträge auch aus Dubai / Fachkräfte fehlen

22.11.2016

Zwischen Rostock und dem Umland kracht es: Die Gemeinden sollen sich ihr Wachstum erkaufen

24.11.2016

Mit Medizin, Mode und Wurst macht die Greifswalder Braun-Gruppe Hunderte Millionen Euro Umsatz

25.11.2016

Diese weisen alle Schuld von sich: „Wir haben nicht an den Gleisen bei Lietzow gejagt“

26.11.2016

Die Modelle der Automarke Mazda sind in Greifswald und Umgebung nach wie vor bei Dieben beliebt.

26.11.2016
Greifswald GUTEN TAG LIEBE LESER - „Nur“ ein Fahrradfahrer

Auto- und Fahrradfahrer verbindet in Greifswald kaum mehr als die Benutzung derselben Straßen.

26.11.2016
Anzeige