Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Von Fall tau Fall

1sp 24x3 Von Fall tau Fall

„Wi sünd Papst“, titelten dei Zeitungen in'n Johr 2005, as dei Dütsche Joseph Ratzinger taun Papst Benedikt XVI. wählt worden wier. Ratzingers Namensvörgänger Benedikt XV.

Voriger Artikel
Investoren zieht es in den Hafen Ladebow
Nächster Artikel
Uni will Extrageld für Professorinnen abgreifen
Quelle: privat

(Giacomo Marchese della Chiesa) harr dat Amt von 1914 bet 1922 inne. Dat Papsttum geiht up „Petrus“ trööch, den man as den iersten Papst beteiken kann (ca. 33 bet ca. 67). Em folgten Linus (ca. 67 bet ca. 79), Anaklet I.

(ca. 79 bet 92) un Klemens I. (ca. 92 bet 101). Dei iersten Daten sünd ungenau. Den Kirchenstaat gifft dat siet 754 (bestätigt 774) dörch dei „Pippinsche Schenkung“ (Pippin der Kleine - 715 - 768 König von Franken, eroberte ganz Gallien).

Nu mööt dat heiten: „Wi wieren Papst.“ Egentlich is man Papst bet an't End von siene Daach, över dat is een richtiger Schritt, dat man sien Amt (ok dat Papstamt) upgifft, wenn man markt, dat dei körperlichen un geistigen Kräft nalaten un man sien Amt nich mihr utfüllen kann. In dei Politik ward man afwählt, wenn dat Wahlvolk dei Meinung is, dat man lang nauch „regiert“ hett orrer nich tau Taufrädenheit. Man kann ok sien Amt upgäben orrer man mööt dat sogor, wenn man dei Rägeln von Gesetz un Anstand verletzt hett. Rücktritte warden mihrstendeils „mit Respekt“ tau Kenntnis nahmen, ok in dei Fälle, dei keenen Respekt verdeint hemm. Dat is ümmer so dei „letzt Balsamdruppen“ up dei Wund, dei tau nicks verplicht, över eenen mihr orrer weniger gauden Indruck makt. Mancheen Fall is gor keen Fall un ward ierst dörch dei Medien hochputscht. Ik denk an den Fall B., dei egentlich ganz alldäächlich is, dei över dörch all dei Medien geistert is, in dei Karnevalstiet upwarmt un sogor mit eenen Karnevalswagen „ihrt“ worden is. Uterdem hett dei ganze letzte Siet von dei Zeitschrift „TV Today“ unner den Titel „Das geheime Tagebuch von R. B.“ den Vörfall glossiert. Ik heff nicks vör un nicks gägen B., över mi is upfollen, dat man een Johr brukt hett, üm den „Fall“ öffentlich tau maken. Een Spräkwuurd secht: „Wenn dei Axt an eenen Boom lecht ward, will jeedeen Spän sammeln.“

Up alle Fäll mööt dei, dei in'n Licht sitt, uppassen , dat hei keene tau grooten Schatten schmitt.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.