Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
WVG investierte bislang 417 Millionen Euro

Greifswald WVG investierte bislang 417 Millionen Euro

Greifswalder Unternehmen will mehr denn je sozial und ökologisch agieren

Greifswald. Die Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft Greifswald (WVG) hat seit Gründung des Unternehmens 1991 laut Geschäftsführer Klaus-Peter Adomeit rund 417 Millionen Euro in ihren Bestand an Häusern und Wohnquartieren investiert.

Allein in diesem Jahr werden rund 20 Millionen Euro in die Sanierung und den Neubau fließen. Das sind rund 2,5 Millionen Euro mehr als im baustarken Vorjahr. Ein Großprojekt ist der „Hansehof“ am Hansering mit über 100 exklusiven Wohnungen (die OZ berichtete). Die Baumaßnahme soll voraussichtlich Ende 2019 beendet werden. Ein weiteres Neubauvorhaben mit 20 Wohnungen soll in der Einsteinstraße verwirklicht werden. Daneben stehen viele Sanierungen und Modernisierungen auf der Agenda. Nach den Worten Adomeits werde die WVG auch in den kommenden Jahren jeweils um die 20 Millionen Euro investieren. „Um den Bestand marktfähig zu halten und dauerhaft betriebswirtschaftlichen Erfolg zu erzielen, müssen wir das tun“, so der Geschäftsführer. Mehr denn je werde die WVG in ihrer Unternehmenspolitik auf eine soziale und ökologische Nachhaltigkeit achten. „Das sind zwei unserer Kernkompetenzen, die wir weiterentwickeln wollen“, so Adomeit. Die WVG erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Gewinn von 6,6 Millionen Euro.

ph

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rio de Janeiro

Das hat es so bei einer Olympischen Eröffnungsfeier noch nicht gegeben. Ein hochnotpeinliches Pfeifkonzert wird für den ersten Mann im Staat zum Debakel: Ein Kontrast zur unbändigen Lebensfreude und grandiosen Musik dieser Stadt, die bei der Maracanã-Show verzaubert.

mehr
Mehr aus Greifswald
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.