Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Wachsmannstraße: Infos zur Umgestaltung
Vorpommern Greifswald Wachsmannstraße: Infos zur Umgestaltung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 06.09.2016

Die Pfarrer-Wachsmann-Straße in der Fleischervorstadt soll grundhaft ausgebaut werden. Die ersten Planungsentwürfe mit zwei Varianten werden heute um 18 Uhr im Bürgerschaftssaal des Rathauses bei einer öffentlichen Informationsveranstaltung vorgestellt, wie die Pressestelle der Stadtverwaltung mitteilt.

Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich im Frühjahr 2017 beginnen und knapp ein Jahr dauern. Die Pfarrer-Wachsmann-Straße ist derzeit in einem schlechten Zustand: Der Straßenbelag ist löchrig und uneben, es gibt keine vernünftige Regenentwässerung, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Sie wird darum auf einer Länge von rund 150 Metern analog zu den benachbarten Straßen in der Fleischervorstadt umgestaltet. So wird für die Straßen- und Grundstücksentwässerung ein neuer Regenwasserkanal verlegt, der über die Bahnhofstraße in die Rubenowstraße bis in den Stadtgraben führt.

Die Fahrbahn wird asphaltiert, die Gehwege mit Klinkerpflaster befestigt. Hinzu kommen eine neue Beleuchtung und Fahrradbügel.

Kleine Parkflächen mit Bauminseln sollen das Straßenbild auflockern. Für die Umgestaltung der Pfarrer-Wachsmann-Straße müssen allerdings zwei Bäume weichen, die derzeit noch auf einer privaten Fläche stehen: eine Saalweide und eine Esche. Als Ersatz sollen vier neue Bäume gepflanzt werden. Die Baukosten betragen etwa 850000 Euro und werden aus Städtebaufördermitteln im Sanierungsgebiet „Innenstadt und Fleischervorstadt“ finanziert.

Die Planung für den Ausbau der Straße werden außerdem in den Sitzungen der Ortsteilvertretung Innenstadt am 14.September sowie im Bauausschuss am 20. September erläutert.

OZ

Patrick Dahlemann (SPD, 28) hat das Direktmandat im Wahlkreis 34 (Ueckermünde, Amt Am Stettiner Haff, Amt Torgelow-Ferdinandshof) mit 31 Prozent ergattert und damit ...

06.09.2016

Jan-Henrik Lange von der HSG Uni Greifswald läuft als Vierter durchs Ziel

06.09.2016

Zwei von vier Teams aus der Region fliegen in der ersten Runde raus / Kemnitz und Lubmin überzeugen

06.09.2016
Anzeige