Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Was heute in MV wichtig wird
Vorpommern Greifswald Was heute in MV wichtig wird
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:42 29.04.2016
Kfz-Schlosser - ein Männerberuf? Am Girls-Day können sich Mädchen  ausprobieren.  Quelle: dpa
Anzeige
Schwerin/Greifswald/Rostock/Waren

Mit dem Anlauf der „Aidadiva“ beginnt am Donnerstag die Kreuzfahrtsaison in Rostock. Bis zum 15. Oktober werden insgesamt 183 Anläufe von 33 Kreuzfahrtschiffen erwartet. 162 Mal legen die Schiffe am Passagierkai in Warnemünde und 21 Mal im Überseehafen an. Damit belege Rostock Platz eins unter den deutschen Kreuzfahrthäfen, sagte Hafen-Geschäftsführer Jens Scharner.

Weiterer Rückgang der Arbeitslosenzahl erwartet

Schwerin. Die Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit gibt am Donnerstag die Arbeitslosenzahl für April in Mecklenburg-Vorpommern bekannt. Experten gehen von einem weiteren Rückgang aus. Bereits im März war die Zahl der Erwerbslosen im Vergleich zum Vormonat um 4200 auf 90 900 gesunken.

Lange Nacht des Wissens - Labore und Institute laden ein

Rostock. In Rostock beginnt am Donnerstag die 25. „Lange Nacht der Wissenschaften“. Mit dabei sind neben der Universität auch andere wissenschaftliche Einrichtungen wie Max-Planck-, Leibniz- oder Fraunhofer-Institute. Ziel ist es, der Bevölkerung aktuelle Forschungsthemen näher zu bringen.

Girls' Day in MV: Rund 2000 Mädchen lernen Männerberufe kennen

Rostock. Rund 2000 Mädchen werden am Donnerstag zum diesjährigen Girls' Day in Mecklenburg-Vorpommern erwartet. Der Berufsinformationstag speziell für Schülerinnen wird zum 16. Mal gemeinsam von der Wirtschaft und dem Deutschen Gewerkschaftsbund organisiert. Den Mädchen werden dabei vor allem technische und als frauenuntypisch geltende Berufe nähergebracht.

Tarifverhandlungen für Nord-Metaller gehen weiter

Lübeck. Die Tarifverhandlungen für die 140 000 Beschäftigten in der norddeutschen Metall- und Elektroindustrie werden am Donnerstag in Lübeck fortgesetzt. Gleichzeitig verhandeln bundesweit fast alle Tarifbezirke. Möglicherweise werden die IG Metall Küste und der Arbeitgeberverband Nordmetall erste Kompromisslinien ausloten.

Landesverfassungsgericht verhandelt über NPD-Klage

Greifswald. Das Landesverfassungsgericht in Greifswald befasst sich am Donnerstag mit einer Klage des NPD- Landtagsabgeordneten Stefan Köster. Er sieht sich in seinem parlamentarischen Fragerecht verletzt und hat gegen die Landesregierung geklagt. Köster hatte im Juni 2015 Auskunft über Straftaten in der neu eröffneten Asylbewerberunterkunft in Barth (Vorpommern-Rügen) verlangt und eine Kleine Anfrage gestellt.

Sellering will Export ankurbeln - Firmen berichten von Erfahrungen

Waren. Mecklenburg-Vorpommerns Regierungschef Erwin Sellering (SPD) will zusammen mit Wirtschaftsexperten den Export weiter ankurbeln. Dazu berichten am Donnerstag Firmen bei einem Treffen in Waren von ihren Erfahrungen. Die „Export-Tour“ findet beim Weltmarktführer für den Guss riesiger Schiffsschrauben - der Mecklenburger Metallguss GmbH - statt.

dpa/OZ

Mehr zum Thema

Acht kommerziell betriebene Dampfeisenbahnen rollen in der Saison durch den Freistaat, fünf davon täglich. Was für viele Fahrgäste Eisenbahnromantik bedeutet, ist für Mitarbeiter Schwerstarbeit.

09.05.2016

Alaska ist für viele ein Traum: Wildnis, Tiere und schier unendliche Freiheit. So richtig genießen kann man die Weite und Ungebundenheit, wenn man nicht an Hotels und Lodges gebunden ist: Alaska und dann im Wohnmobil - das ist doppelte Freiheit.

08.08.2016

Der Sprengsatz einer rechtsextremen Terrorgruppe hätte womöglich im Mai 2015 in eine Flüchtlingsunterkunft bei Borna in Sachsen fliegen sollen.

27.04.2016

Seit Wochen wird hitzig über die geplante Gründung eines Sozial- und Pflegedienstes in der Hand der Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft Greifswald (WVG) diskutiert. Die OZ sprach über das Vorhaben mit dem Geschäftsführer Klaus-Peter Adomeit.

28.04.2016

Das Innenministerium findet den Wirtschaftsplan von Sophi noch nicht plausibel

28.04.2016

Hochburgen der Täter sind nach wie vor die Insel Usedom, Greifswald und sein Speckgürtel

28.04.2016
Anzeige