Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Großer Run auf den Katzower Weihnachtsmarkt
Vorpommern Greifswald Großer Run auf den Katzower Weihnachtsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 25.11.2018
20. Jubiläum für den Weihnachtsmarkt im Skulpturenpark Katzow. Tausende Besucher schauten, stöberten, kauften. Insgesamt boten Händler an 60 Ständen ihre Waren an. Quelle: Tilo Wallrodt
Katzow

Massenansturm beim 20. Katzower Weihnachtsmarkt im Skulpturenpark. Über 6000 Besucher kamen, schauten, stöberten, kauften ... In beiden Etagen der Kunstscheune und auf der Freifläche davor boten 60 Händler verschiedener Coleur ihre Waren an. Das waren so viele wie nie zuvor. „Wir mussten sogar einigen absagen, die zu spät angefragt hatten“, sagt Thomas Radeloff, der den Markt wieder mit weiteren Helfern organisiert hat. er war total begeistert, als am Ende die gewaltige Besucherzahl 6000 feststand.

Vorbeifahrenden auf der Landesstraße 26 bot sich ein übervoller Parkplatz, sodass einige schon den Straßenrand zum Abstellen ihres fahrbaren Untersatzes nutzten. „Die Händleranzahl brachte in diesem Jahr sogar unsere Stromleitung an ihre Grenzen. Zur Mittagszeit hatten wir am Sonnabend einen Stromausfall. Zum Glück kam uns der Elektriker Dietmar Behrendt aus Kemnitz schnell zur Hilfe. Der jahrelange Unterstützer unserer Märkte bekam die Havarie nach rund einer Stunde wieder hin“, schildert Radeloff. Er lobt die Gäste und die Händler für ihr Verständnis.

Gefallen hat ihm an diesem Jubiläumsmarkt die große Bandbreite an Angeboten: Vom Trödelmarkt über Wurst und weihnachtliche Dekoartikel bis hin zu Gestecken und Keramik sowie Schmuck und Hüten als besondere Geschenkartikel war für jedermann etwas dabei. Einer, der seit zehn Jahren auf dem Frühlings- und Weihnachtsmarkt in Katzow steht, ist Händler Egon Käding aus Boldekow. Er verkaufte Tannengrün und Gestecke und war begeistert. „Der Weihnachtsmarkt ist sehr gut besucht und es sind sagenhaft viele Händler vor Ort. Lobenswert ist auch die tolle Organisation und die Werbung für den Markt durch die Veranstalter“, so Käding. Auch Bettina Eske, die Weihnachsgebäck, gebrannte Mandeln, Mutzen und weitere Süßigkeiten im Angebot hatte, zeigte sich sehr zufrieden. „Das gute Novemberwetter lockte viele Besucher. Es ist einfach ein toller Weihnachtsmarkt und ein toller Start in Richtung Weihnachtsfest. Zu den jahrelangen Unterstützern des Weihnachtsmarktes gehört auch die Peeneland Agrar GmbH aus Hohendorf, Ortsteil Zarnitz. Sie bereiteten an beiden Tagen ein Wildschwein zu, welches zur frühen Nachmittagszeit immer bereits komplett verputzt war. Außerdem gab es bei den Landwirten Köstlichkeiten von Hirsch, Reh und Wildschwein.

Tausende Besucher nutzten das Wochenende zu einem Abstecher auf den Weihnachtsmarkt im Skulpturenpark Katzow, der zum 20. Mal stattfand. 60 Händler boten verschiedenste Waren an.

Zu den Besuchern zählten auch Heidi Walenta (79) mit ihrer Nachbarin Regina Seyfarth (91). Andrea und Klaus-Peter Dahms wurden bei den Holzengeln fündig. „Der hat uns so angelächelt, der musste mit“, bekannte Andrea Dahms. Mit dem Weihnachtsmarkt in Katzow stelle sich auch die Vorfreude auf das Weihnachtsfest ein. Sie kämen jedes Jahr gern dorthin, so die Eheleute.

Tilo Wallrodt/Cornelia Meerkatz

Lokalsport Niederlage mit 25:26 Sekunden vor Schluss - SG Uni-Team ohne Erfolgserlebnis in Berlin

Vier Sekunden vor Schluss wurde die Niederlage der SG Uni Greifswald/Loitz in Berlin bei der SG OSF mit 25:26 besiegelt. Bis dahin hatte man mit einer Punkteteilung gerechnet, um somit die Hinrunde positiv abzuschließen.

25.11.2018

Während in Mecklenburg seit zwei Jahren sechs Schulen existieren, an denen bis zum Abitur Niederdeutsch gelernt werden kann, gibt es in Vorpommern nicht eine. Die Landesregierung schiebt die Verantwortung auf die Schulen.

25.11.2018

Der Förderverein für krebskranke Frauen startet wieder seine Loskaktion und baut auf viele Unterstützer.

24.11.2018