Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Weinertschule: Start für Hort- und Kita-Neubau
Vorpommern Greifswald Weinertschule: Start für Hort- und Kita-Neubau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 08.05.2018
Sozialdezernent Dirk Scheer (r.) und Sergio Achilles, Geschäftsführer des ILL, packten beim ersten Spatenstich ordendlich an. Quelle: Foto: P. Binder

Erster Spatenstich für das kombinierte Kita-Hort-Gebäude auf dem Gelände der Erich-Weinert-Schule in Schönwalde II: Kreissozialdezernent Dirk Scheer und Sergio Achilles, Geschäftsführer des Institutes für Lernen und Leben (ILL), läuteten gestern unter den Augen von Jugendamtsmitarbeitern, Lehrern und Hortbetreuern den Baubeginn für das 2,6 Millionen-Euro-Projekt ein. Auf dem 1600 Quadratmeter großen Grundstück soll ein zweigeschossiges Horthaus mit integrierter Kindertagesstätte für 170 Hortkinder und 84 Krippen- und Kindergartenplätzen entstehen. Auch soll es eine Vielzahl von Funktionsräumen geben wie eine Sauna, ein Bewegungs-, Tanz- und Theaterraum.

In der Hansestadt fehlen 208 Kitaplätze, davon 121 im Krippen- und 86 im Kindergartenbereich (Stand April 2018). Sozialdezernent Scheer betonte die Wichtigkeit dieses Bauvorhabens. „Wir müssen unsere Kapazitäten erweitern und unsere Defizite in der Betreuung ausgleichen.“ Die Schaffung von 84 weiteren Plätzen auf dem Gelände der Weinertschule sei dafür ein Anfang, so Scheer weiter.

Achilles freute sich indes über die Zusammenarbeit mit der Bildungseinrichtung: „Die Schule soll auch von dem neuen Gebäude profitieren und Räume mitbenutzen können“, sagte der Geschäftsführer des ILL. Derzeit befindet sich der Hort des gemeinnützigen Vereins in der dritten Etage des Schulgebäudes. 132 Kinder besuchen ihn.

Das ILL ist einer der größten Träger von Kindereinrichtungen in MV. Es betreibt 60 Krippen, Kitas, Horte, Häuser und Schulen in MV. Das ILL gründete sich als Verein im Jahr 1991. Die Wurzeln liegen im Rostocker Institut für Lehrerbildung „Jacques Duclos“, das 1990 aufgelöst wurde. Seit 1993 ist der Verein ein Träger der freien Jugendhilfe. Christin Weikusat

OZ

Mehr zum Thema

Feuerwehrleute sind sehr erfolgreich bei Wettkämpfen und verfügen auch über historische Technik

03.05.2018

Bangkoks Taxis gehören zu den billigsten weltweit. Oftmals liegen die Tageseinnahmen der Taxifahrer gerade mal bei zehn Euro. Nun können sie jedoch mit einem kleinen Lohnzuwachs rechnen. Denn die Taxipreise in der thailändischen Hauptstadt sollen steigen.

03.05.2018

Meghans Eltern begleiten die Braut an ihrem großen Tag. Die 36-Jährige zeigt sich „überglücklich“. Auch die Geschwister von Harrys verstorbener Mutter Diana sind bei der Hochzeit dabei.

04.05.2018

Die Liberalen wollen, dass der OB die WVG zu schnellerem Internet verpflichtet. Der WGG stehen ab Mitte Juni Glasfaserkabel zur Verfügung.

08.05.2018

BDH-Klinik mit neuem Führungsteam feiert 20-jähriges Jubiläum

08.05.2018

Vertreter der Lilienthalstadt stellen jüngere, aktuelle und künftige Projekte vor

08.05.2018
Anzeige