Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Welcher Balkon ist der schönste?
Vorpommern Greifswald Welcher Balkon ist der schönste?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 07.09.2016
Balkon Nummer 1: Grüner Schirm, grüne Tischdecke und ganz viele Pflanzen – Isa und Christoph Heimermann haben ihren Balkon gemütlich gestaltet. Da lässt es sich bestimmt gut entspannen.

Hängematte, Sonnenblumen und sogar ein paar Weihnachtsbaumkugeln: Die Greifswalder Finalisten haben sich einiges einfallen lassen, um ihre grünen Oasen direkt an der Wohnung zu dekorieren. Die Ergebnisse sind mal klein und gemütlich oder auch großzügig – fast wie ein richtiger Garten.

„Auf die Balkone – Fertig – Los!“ Mit diesem Slogan hat die Greifswald Marketing Gesellschaft die Wahl zum schönsten Balkon der Hansestadt betitelt. Aber welche kleine feine Grünoase macht das Rennen? Darüber dürfen die Leser der OSTSEE-ZEITUNG entscheiden. Wie das geht, steht im Infokasten. Aus allen eingereichten Vorschlägen hat eine Fachjury schon mal fünf Favoriten ausgewählt, die auf dieser Seite abgebildet sind. Die Expertenrunde bestand aus Björn Treber vom Tiefbau- und Grünflächenamt, Jana Pohl von der Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft Greifswald, Juliane Boutalha von der Wohnungsbau-Genossenschaft Greifswald und Anja Mirasch von der Greifswalder Marketinggesellschaft.

Der Gewinner des Balkonwettbewerbs erhält einen Baumarkt-Einkaufsgutschein in Höhe von 100 Euro. Die weiteren Platzierten erhalten Gutscheine des Freizeitbades. Ein bisschen gewonnen haben aber bereits alle Teilnehmer: Für jeden gibt es als Dankeschön ein Tütchen Blumensamen für die Gartensaison 2017. Wer den Hauptpreis bekommt, das wird in der OZ veröffentlicht.

Kai Lachmann

Gestern beging der Pommersche Künstlerbund feierlich sein 100-jähriges Gründungsjubiläum und lud anlässlich dazu ins Pommersche Landesmuseum ein.

07.09.2016

Die bisherige Greifswalder Landtagsabgeordnete Ulrike Berger (Bündnis 90/Die Grünen) wird nicht im neuen Schweriner Parlament vertreten sein. Die Grünen scheiterten knapp an der Fünf-Prozent-Hürde.

07.09.2016

GFC-Nachwuchs startet in die Verbandsliga

07.09.2016
Anzeige