Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Weltgeschichte der Meere

Greifswald Weltgeschichte der Meere

Neues Buch des Greifswalders Michael North

Greifswald. Michael North, Professor für Geschichte der Neuzeit an der Universität Greifswald, ist einer der produktivsten Wissenschaftler an der Hochschule. Allein für den renommierten Verlag C. H. Beck hat er eine Geschichte Mecklenburg-Vorpommerns, eine Geschichte der Niederlande, eine Kleine Geschichte des Geldes, eine „Geschichte der Ostsee. Handel und Kulturen“ und das Buch „Deutsche Wirtschaftsgeschichte“ geschrieben. Gerade erschienen ist nun ein neues lesenswertes Buch von North im gleichen Verlag: „Zwischen Hafen und Horizont. Weltgeschichte der Meere.“

Auf über 300 Seiten entwickelt der außerordentlich belesene Historiker faktenreich und zugleich allgemeinverständlich seine erdumspannende Geschichte von den Phöniziern und Griechen bis hin zur heutigen Zeit. Kapitelüberschriften wie „Flucht und Migration“, „Tanker und Tonnage“, „Kreuzfahrten und Bettenburgen“ oder „Überfischung“ zeigen die Aktualität des Buches.

Für deutsche Küstenbewohner sind aus regionaler Perspektive die Abschnitte über Nord- und Ostsee besonders interessant. Aufstieg und Niedergang des mächtigen Städtebundes der Hanse, in dem Greifswald eine gewichtige Rolle spielte, finden hier einen gebührenden Platz.

Auch Caspar David Friedrich hat es in das Buch von Michael North geschafft. In dem Kapitel „Die Neuentdeckung des Meeres“ würdigt der Historiker die „romantische Neuentdeckung des Meeres im 19.

Jahrhundert“, die mit den Empfehlungen von Ärzten zum Aufenthalt an der See zusammentraf. North beschreibt die Entstehung der Seebäder, den Aufschwung des Segelsports und die in Mode gekommenen Treffen von Königen und Kaisern auf See vor dem Ersten Weltkrieg.

North erinnert zudem an den berühmtesten Seemaler des 19. Jahrhunderts, William Turner, der regelmäßig zur See fuhr. Caspar David Friedrich, der „,Erfinder’ der nordischen Romantik“, habe „den sehnsüchtigen Blick über die Meere ebenso dargestellt wie den Blick vom Meer auf das Land.“ Sein „Eismeer“ sei ohne die zeitgenössischen Berichte arktischer Expeditionen kaum denkbar.

eob

Michael North: Zwischen Hafen und Horizont. Weltgeschichte der Meere. ISBN 978-3-406-69839-2, 19,95 Euro

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund

Christdemokraten nur bei Direktmandaten stark

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.