Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Wende im Zeltplatzstreit? Neuer Vorstoß für Grundstückverkauf

Greifswald Wende im Zeltplatzstreit? Neuer Vorstoß für Grundstückverkauf

In der Greifswalder Bürgerschaft soll erneut über den Verkauf städtischer Grundstücke an Campingplatzinvestor Carsten Becker entschieden werden. Das kündigt die CDU an.

Voriger Artikel
Früh dran: Erster Hering landet in Stellnetzen
Nächster Artikel
Kleiner Jacob wird zur Baustelle

Der Campingplatz in Eldena blieb in der letzten Saison geschlossen.

Quelle: Peter Binder

Greifswald. Der Greifswalder Campingplatz „An der Dänischen Wiek“ bleibt auch 2018 geschlossen, wenn die städtischen Grundstücke auf dem Gelände nicht verkauft werden. Das hat Investor Carsten Becker immer wieder klar gemacht. Es gibt Bewegung. Die CDU startet einen neuen Vorstoß für den Verkauf an ihn.

SPD-Mann Ibrahim Al Najjar spricht sich für eine Mediation aus, um einen Kompromiss zu finden, der eine Öffnung des Platzes möglich macht. Teilnehmen sollten Becker, Oberbürgermeister Stefan Fassbinder (Grüne) und Politiker. Die Mediation unterstützt auch Rainer Steffens (CDU).

Oberbürgermeister Stefan Fassbinder sieht indes keinen Grund, warum Becker 2018 nicht öffnen sollte. Er verweist auf den Beschluss der Hauptausschusses der Bürgerschaft. Eine Mehrheit aus Abgeordneten der Linken, SPD und Grüne/Forum 17.4 sprach sich gegen den Verkauf aus. Das Grundstück sollte nur verpachtet werden, so ihre Meinung. Auch dann könnte Becker investieren. Das sieht auch Linken-Fraktionschef Jörn Kasbohm so.

Becker verweist indes auf Zusagen , die ihm die Verwaltung gemacht habe. Ein Verkauf sei bei Investitionen das übliche Vorgehen.

Thomas Meyer (Bürgerliste) wird den neuen Vorstoß zum Verkauf unterstützen. Für ihn ist nicht nachvollziehbar, dass die von Beckerschen Grundstücken umgebene Fläche ein Filetgrundstück ist, das nicht verkauft werden darf, die Grundstücke für ein neues großes Wohngebiet direkt am Ryck aber nicht.

Peter Multhauf (ebenfalls Linke) arbeitet mit anderen an einer Lösung, um 2018 die Eröffnung des Campingplatzes zu ermöglichen. Er ist optimistisch, dass das klappt. Die Front der Verkaufsgegner scheint zu bröckeln.

Oberdörfer Eckhard

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Anne Breitsprecher und Carsten Becker verweisen auf die Schließung 2017.

2017 blieb der Platz „An der Dänischen Wiek“ geschlossen, weil sich Investor Carsten Becker und die Stadt uneins über den Verkauf von Flächen sind. Bürgerschaftsmitglieder arbeiten an einer Lösung.

mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.