Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Wenig Regen — Grundwasser reicht trotzdem
Vorpommern Greifswald Wenig Regen — Grundwasser reicht trotzdem
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 04.04.2014

Nur etwa die Hälfte der durchschnittlichen Regenmenge wurde im März in Greifswald registriert. Im Februar waren es nach der Statistik der Wetterwarte am St. Georgsfeld 78 Prozent und im Januar 91 Prozent. Wenig Regen und eine nennenswerte Schneeschmelze in diesem Frühjahr führten dazu, dass das Schichtenwasser geringer ausfällt und auch einige Gräben leer erscheinen, bestätigt Steffi Borkmann, die Sprecherin der Greifswalder Stadtwerke. Für Landwirte und Kleingärtner sicher keine gute Situation.

Aber Probleme für die Verbraucher in Greifswald bestünden nicht, sagt Borkmann. In den Wasserwerken Greifswalds in Groß Schönwalde und Hohenmühl stehe ausreichend Grundwasser zur Verfügung, das nach Aufbereitung ins Netz eingespeist werden kann. „Die Brunnen fördern Grundwasser aus 35 bis 70 Meter Tiefe“, informiert Borkmann. „Die dort gemessenen Grundwasserpegelstände sind okay.“

Manfred Schalli, Geschäftsführer des Wasser- und Bodenverbandes Ryck-Ziese, berichtet, dass auch die wichtigen Gräben, die Hauptvorfluter noch Wasser führen. Dieser Wasser- und Bodenverband ist für den Greifswalder Raum zuständig. Die Gräben nehmen ja auch das Wasser der Drainagen der Felder aus, nennt er einen Grund.



eob

Greifswalderin gewinnt Landesranglistenturnier.

04.04.2014

Eine Denkmalbereichsverordnung wird auch die Annäherung an den historischen Zustand fördern.

04.04.2014

BehrenhoffFußball. Kreisoberliga. Morgen, 14 Uhr: SV Eintracht Behrenhoff - VSG Weitenhagen. Es ist das Schlagerspiel des Wochenendes und zudem das Spitzenspiel in der Kreisoberliga.

04.04.2014
Anzeige