Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Regen

Navigation:
Weniger Arbeitslose als 2016

Greifswald Weniger Arbeitslose als 2016

Die Zahl der Arbeitslosen im Kreis Vorpommern-Greifswald sinkt, allerdings nur minimal. Derzeit sind hier 11842 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet, gerade mal 69 Personen weniger als im September.

Greifswald. Die Zahl der Arbeitslosen im Kreis Vorpommern-Greifswald sinkt, allerdings nur minimal. Derzeit sind hier 11842 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet, gerade mal 69 Personen weniger als im September. Die Arbeitslosenquote liegt weiter bei 10,1 Prozent.

„Vor allem im Vergleich zum Vorjahr ist das aber sensationell“, sagt Agenturchef Heiko Miraß. 1730 Menschen mehr waren damals arbeitslos gemeldet, die Quote im Kreis lag bei 11,4 Prozent.

Auch in anderen Kreises des östlichen Landesteils ist dieser Trend zu beobachten, während die Arbeitslosenquote im Westteil des Landes weniger stark sank. „Die Ost-West-Schere geht also weiter zu“, sagt Miraß. Das liege aber auch daran, dass die Arbeitslosigkeit im Westen von MV zum Teil schon so niedrig sei, dass sie kaum noch weiter sinken könne.

Überdurchschnittlich hoch ist die Arbeitslosenquote derzeit in der Gruppe der Jugendlichen (unter 25 Jahre) im Kreis. Sie liegt bei 11,3 Prozent. „Eine besondere Rolle spielt hier die zunehmende Anzahl arbeitsloser Ausländer, von denen überdurchschnittlich viele in die Personengruppe unter 25 Jahre fallen“, erklärt Heiko Miraß. Und die meisten seien nicht sofort in den Arbeitsmarkt zu vermitteln.

Unter anderem mit 1-Euro-Jobs, Weiterbildungen und vorbereitenden Kursen für eine Ausbildung versuchen die Arbeitsagentur und das Jobcenter gegenzusteuern. Derzeit stecken 836 Personen in einer solchen beruflichen Weiterbildung. 749 Menschen, vor allem Jugendliche, sind im Oktober bei der Berufswahl oder der Berufsausbildung unterstützt worden.

sym

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Reformationswochenende: Von Luther bis Halloween
Gut gelungen findet Pastorin Ulrike Schäfer-Streckenbach von der Greifswalder Marienkirche die neue Übersetzung.

Zum Reformationstag bekommen alle evangelischen Gemeinden in Vorpommern von der Nordkirche neue Altarbibeln geschenkt. Aber was war eigentlich falsch an den alten?

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.