Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Wird Schwimmen in Greifswald teurer?
Vorpommern Greifswald Wird Schwimmen in Greifswald teurer?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 13.11.2018
Mitglieder der Sportgruppe 3 der HSG Uni Greifswald trainieren im Freizeitbad. Quelle: Peter Binder
Greifswald

Seit über einem Jahr geht bei den Sportlern die Angst vor drastischen Gebührenerhöhungen im Greifswalder Freizeitbad um. Über 700 Sportler aus acht Vereinen wären von den Erhöhungen betroffen. 20 Jahre nach der Eröffnung läuft der Vertrag zum Schul- und Vereinsschwimmen zwischen Greifswald und der Schwimmbad und Anlagen GmbH zum Jahresende aus.

„Es gibt es noch keinen unterschriebenen Vertrag“, informiert Stadtwerkesprecherin Steffi Borkmann. „Die Verwaltung der Stadt und die Schwimmbad und Anlagen Greifswald GmbH haben einen gemeinsamen Entwurf erarbeitet, der Ende November bis Anfang Dezember in der Bürgerschaft und im Wirtschaftsausschuss der Stadtwerke verabschiedet werden soll. Bis dahin werden wir keine Details vorwegnehmen.“

Aktuell zahlt die Universitäts- und Hansestadt etwa 500.000 Euro im Jahr fürs Schul- und Vereinsschwimmen. Anfangs war es deutlich weniger, im Vertrag ist eine Gleitklausel zur Erhöhung wegen der allgemeinen Preissteigerungen verankert. Die Schwimmbad und Anlagen GmbH ist Teil der Stadtwerkeholding. Der Betrieb wird innerhalb der Holding genau wie der Öffentliche Personennahverkehr subventioniert.

Die Vereine befürchten, dass die Stadt höhere Kosten für die Nutzung des Freizeitbades an die Vereine weiterreicht. Aktuell trainieren hier nicht nur Taucher, Triathleten, Seesportler, Kanuten, Senioren- und Behindertensportler sowie Schwimmer. Auch die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft und die Wasserwacht nutzen das Freizeitbad.

eob

Im März wurden Gedenktafeln für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs und auf einem internationalen Gräberfeld auf dem Neuen Friedhof in Greifswald gestohlen. Nun wurden die Ersten ersetzt.

13.11.2018
Lokalsport Basketball: NoBa Greifswald beherrscht SG-Team klar - Favorit setzt sich in ungleichem Kampf durch

Beim Lokalderby in der Basketball-Oberliga zwischen der SG Greifswald und SV NoBa Greifswald hatte der Gastgeber keine Chance und musste klar mit 39:71 die Segel streichen. NoBa kämpft jetzt um die Tabellenspitze.

13.11.2018
Usedom Stadtvertreter fordern Hilfe - Wolgast schickt Brandbrief nach Berlin

Nach dem Ausfuhr-Stopp für die Patrouillenboote für Saudi-Arabien appelliert die Stadtvertretung an die Politik, der Unsicherheit hinsichtlich der Exportgenehmigung ein Ende zu setzen.

13.11.2018