Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
CDU steht zum Wirtschaftshafen Ladebow

Greifswald CDU steht zum Wirtschaftshafen Ladebow

Für die CDU kommt eine Wiederbelebung der „Weißen Stadt“ Ladebow nicht in Frage. Mit scharfen Worten weist sie die Idee des SPD-Kreistagsmitgliedes Günther Jikeli ...

Greifswald. Für die CDU kommt eine Wiederbelebung der „Weißen Stadt“ Ladebow nicht in Frage. Mit scharfen Worten weist sie die Idee des SPD-Kreistagsmitgliedes Günther Jikeli zurück, dass der Stadthafen zugunsten von Vierow auf den Umschlag von Getreide, Dünger und Holz verzichten solle (die OZ berichtete). Die Alternative für Ladebow: eine touristische Entwicklung. Ähnliche Pläne hatte die Bürgerschaft 2014 mit dem Beschluss zum Bebauungsplan für den Hafen gegen Widerstand namentlich aus der SPD ad acta gelegt. „Bisher war das Usedomer Kreistagsmitglied insbesondere wegen seines unermüdlichen Einsatzes zur Wiederbelebung der südlichen Eisenbahnanbindung der Insel Usedom über die Karniner Brücke bekannt, welcher selbst einem Helden der Größe eines Don Quijote im berühmten Roman von Miguel de Cervantes noch zur Ehre reichen würde“, lästert die CDU in einer Presseerklärung. Nun habe er auch noch den Kampf gegen einen aus seiner Sicht überflüssigen Hafen Ladebow aufgenommen. Leider übersteige die Zusatzaufgabe die Kenntnisse und Urteilsfähigkeit Jikelis. „Hat hat sich der Usedomer Genosse von seinen Greifswalder Kollegen vor deren Karren spannen lassen, ohne sich in der Sache zu informieren?“, wird gefragt. Gerade habe „ein industrieller Investor eine große Lagerhalle zum Umschlag von Dünger errichtet; ausgerechnet Dünger, den der sozialdemokratische Volksvertreter doch in Ladebow nicht mehr umschlagen lassen will“, heißt es weiter. Es sei bedauerlich, dass ein Kreistagsmitglied einen Hafenstandort gegen die anderen ausspielen wolle.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.