Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
E-Autos: Vorpommern ist kaum elektrisiert

Von der Steckdose auf die Straße: Nur wenige Autofahrer nutzen bislang die neue Technik E-Autos: Vorpommern ist kaum elektrisiert

Nachfrage der Fahrer bei Händlern geht „gegen null“ / Hybridfahrzeuge in Wolgast interessanter als Elektro

Greifswald. Elektroantrieb, 700 PS, selbstfahrend – den Tesla des Greifswalder Unternehmers Dietmar Enderlein kann man getrost als das wohl ungewöhnlichste Auto Vorpommerns bezeichnen. „Mich reizte das Neue. Der Wagen ist sehr umweltfreundlich und ideal, wenn ich zum Beispiel nach Heringsdorf muss.“ Bei der Reichweite von 500 Kilometern dürften es auch längere Strecken sein, „doch ich will nicht unterwegs liegenbleiben“, so Enderlein. Seine Tochter sei damit aber auch schon problemlos nach Hamburg gekommen. „Wenn man keine 200 Kilometer pro Stunde fährt, sondern 130, dann geht das schon.“ Wenn es doch mal schneller gehen muss: Von 0 auf 100 braucht das Auto 3,3 Sekunden. Zur Sicherheit zeigt der Bildschirm an, wo die nächste Ladestation ist.

Die Software wird wöchentlich aktualisiert. Auch ohne die spektakulären Eckdaten ist der Wagen eine Ausnahme. Denn mit Strom angetriebene Autos sind auf den Straßen Vorpommerns noch immer eine Ausnahme. Nicht mal 50 sind im Landkreis unterwegs – Firmenwagen schon eingerechnet. Ende vergangenen Jahres lag der Anteil bei 0,03 Prozent. Allein in der Hansestadt Greifswald sind lediglich zwölf E-Fahrzeuge zugelassen, informiert Stadtsprecherin Andrea Reimann. Der Fuhrpark der Verwaltung verfügt über keins.

Seit Kurzem subventioniert der Staat die Anschaffung eines neuen E-Autos mit 2000 Euro, wenn auch der Hersteller 2000 Euro dazugibt. Laut Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle gingen bundesweit bis Ende vergangener Woche erst 625 Anträge auf Förderung ein. Einen Ansturm verzeichnen die Händler dementsprechend nicht: „Die Nachfrage ist eher null“, heißt es etwa vom Greifswalder BMW- und Mini-Autohaus Leschitzki. Diejenigen, die sich über E-Modelle informierten, würden es nicht wegen der Prämie tun.

Auch rund um Usedom hält sich die Nachfrage in Grenzen. „Ich sehe zwar die Zukunft in den Autos, aber noch ist die Technik nicht weit genug. Bei einem normalen Elektroauto beträgt die Reichweite 150 Kilometer. Und ein Tesla ist für die meisten Autofahrer nicht erschwinglich“, sagt Michael Esser, Geschäftsführer des gleichnamigen Autohauses in Wolgast.

Kai Lachmann und Hannes Ewert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Klütz
Die neuen Mühlenbesitzer Manuela Homuth-Weilepp und Thomas Weilepp – hier mit ihrer Servicekraft Ulrike Keitel (r.) – haben sich den früheren Aktiven vorgestellt, die das Wahrzeichen der Stadt in den 1980er Jahren gerettet hatten.

Neue Besitzer wollen eng mit Einwohnern zusammenarbeiten / Das Wahrzeichen der Stadt ist 112 Jahre alt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.