Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Hafen Ladebow: SPD fordert Ende der versteckten Subventionen

Greifswald Hafen Ladebow: SPD fordert Ende der versteckten Subventionen

Während der Bürgerschaftssitzung am Donnerstag soll eine neue Hafengebührensatzung verabschiedet werden. Diese sieht stark subventionierte Gebühren für den Hafen Ladebow vor, was die SPD massiv kritisiert.

Voriger Artikel
Schwesig beim Landes-Erntedankfest: Bauern leisten Großartiges
Nächster Artikel
Expo Real: Gewerbe-Immobilien im Nordosten gefragt wie nie

Die SPD fordert realistisch kalkulierte Hafengebühren in Ladebow.

Quelle: Peter Binder

Greifswald. Die SPD-Fraktion der Bürgerschaft fordert ein Ende der versteckten Subventionen für den Hafen Ladebow. „Wir können es nicht vertreten, wenn ohne ein klares Zukunftskonzept der Hafengesellschaft erneut massiv städtisches Geld in den Hafen fließen soll“, sagt der SPD-Fraktionsvorsitzende Andreas Kerath. Anlass ist die neue Hafengebührensatzung, die am Donnerstag während der Bürgerschaftssitzung verabschiedet werden soll.

„Bei der Kalkulation der Gebühren werden völlig unrealistische Umschlagszahlen zu Grunde gelegt“, sagt Kerath. Die Verwaltung geht in ihrer Berechnung davon aus, dass sich der Umschlag im kommenden Jahr um mehr als das Doppelte auf 300.000 Tonnen erhöht. „Würde die Verwaltung einen realistischen Wert anwenden, müssten die Hafengebühren drastisch steigen“, sagt das SPD-Bürgerschaftsmitglied Erik von Malottki. Das ist nicht gewollt, wie Oberbürgermeister Stefan Fassbinder (Grüne) mitteilt, weil der Hafen dann nicht konkurrenzfähig mit den umliegenden Häfen ist.

Kerath weist weiter darauf hin, dass die Kosten für die geplante Ausbaggerung von 600.000 Euro erst gar nicht miteingerechnet worden sind. Auch diese würden zu einer deutlichen Erhöhung der Gebühren führen. „Würde die Verwaltung hier ehrlich arbeiten, kämen laufende Verluste für den Hafen Ladebow pro Jahr ans Licht, die vielleicht auch den letzten Befürwortern die Augen öffnen würden“, so Andreas Kerath.

Katharina Degrassi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmen
Boguslawa Figlarz, hier an der Bademantel-Packmaschine, ist seit fünf Jahren beim Fliegel-Textilservice im Gewerbegebiet in Grimmen beschäftigt. FOTOS (2): REINHARD AMLER

Die Häuser in der ersten Reihe lassen alle beim Fliege-Textilservice in Grimmen waschen. Die Personalsituation im Unternehmen ist angespannt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.