Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Hansestädter umwerben Urlauber im Stau
Vorpommern Greifswald Hansestädter umwerben Urlauber im Stau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:18 25.08.2014
Greifswald

Das ist Werbung für Greifswald! Jeden Sonnabend stellt sich Anja Mirasch, Geschäftsführerin des Stadtmarketingvereins, in Wolgast an die Bundesstraße und verteilt sogenannte Stautüten an Urlauber. In denen befinden sich viele Tipps, was man in Greifswald alles unternehmen kann. Getreu dem Motto: „Strandmüde? Greifswald hat auch schöne Seiten.“

„In der Tüte liegt unter anderem ein Stadtplan mit dem Hinweis, dass weit über 250 Geschäfte und Cafés in der historischen Altstadt zum Shoppen und Verweilen einladen“, berichtet Mirasch. Zudem Flyer des Theaters Vorpommern und des Elisenparks. Die Usedomer Bäderbahn wirbt für ihre Tagesfahrten. Aktuell gibt es Hinweise auf das Stadtfest zum Geburtstag Caspar David Friedrichs am kommenden Wochenende.

Mit den Tüten sollen mehr Touristen nach Greifswald und Wolgast geholt werden. „Nur wenn wir im Stadtmarketing zusammenarbeiten, können beide Orte davon profitieren“, ist Mirasch klar. Seit Beginn der Sommerferien schon verteilt sie die Stautüten. Hilfe erfährt Mirasch von ihren Kindern und studentischen Hilfskräften. Die laufen während des Brückenzuges die wartenden Autos ab, um möglichst viele Tüten an den Mann und die Frau zu bringen. Vorgestern waren es 800, die verteilt wurden. „Als alle Bundesländer zur gleichen Zeit Ferien hatten, war noch mehr los, da hatten wir die doppelte Menge an Stautüten dabei und sind alle losgeworden“, berichtet Anja Mirasch.

Und wie reagieren Autofahrer auf die Idee mit der Tüte? Durchweg positiv, gibt Anja Mirasch die Antwort. Nur ganz wenige würden die Autofenster nicht herunterlassen oder die Verteiler mit der entsprechenden Handbewegung wegscheuchen. „Damit muss man leben, wir wollen ja auch niemand zwingen, uns etwas abzunehmen“, so die Marketingexpertin. Sie wünscht sich, dass im kommenden Jahr weitere Unternehnmen aus Wolgast und Greifswald die Aktion unterstützen und die Tüte dann noch ein bisschen praller wird.



Cornelia Meerkatz

Die Spaltung der Greifswalder Fußballwelt 2010 hat bis heute ihre Spuren hinterlassen. Vor allem die Nachwuchsarbeit, einst das Aushängeschild der Hansestadt, hat seitdem stark an Qualität eingebüßt.

25.08.2014

Für mehr als 360 Kinder in Greifswald begann am Wochenende ein neuer Lebensabschnitt.

25.08.2014

Experte aus Kiew berichtete auf der am Sonntag beendeten Sommerschule Ukrainicum über die Lage.

25.08.2014