Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Hola! Ein Hauch von Mallorca mitten in Greifswald

Greifswald Hola! Ein Hauch von Mallorca mitten in Greifswald

Rund 300 Spanischlehrer aus ganz Deutschland tauschen sich für drei Tage hier aus / An Greifswalder Schulen wird Spanisch immer beliebter

Voriger Artikel
Der fünfte Usedom-Krimi: Dreh in der Notaufnahme
Nächster Artikel
Unimedizin: 13 Projektgruppen für die Konsolidierung

Im neuen Hörsaal in der Löfflerstraße: Carlos Gonzáles begrüßt die Konferenzgäste, Chioma Nwokedi gehört zum Helferteam.

Quelle: Peter Binder

Greifswald. Gerade erst waren 700 Mitglieder der „Gesellschaft für Naturforscher und Ärzte“ in Greifwald (die OZ berichtete), nun wimmelt es schon wieder vor Gästen am Ryck:

Der Deutsche Spanischlehrerverband veranstaltet seit gestern seine Fachtagung in der Stadt. Über 300 Spanischlehrer aus ganz Deutschland sind angereist.

„Super, ich freu mich total“, sagt Teilnehmerin Karin Herfort, die am Greifswalder Humboldt-Gymnasium Spanisch ab Klasse 7 unterrichtet. Sich mit Kollegen auszutauschen und Neues für die tägliche Arbeit zu lernen, mache Spaß. Und: „MV ist das erste Bundesland in Ostdeutschland, das diese größte deutsche Fachtagung für Spanischlehrer ausrichten darf.“ Vielleicht werde die Sprache so noch etwas populärer.

Spanisch an ostdeutschen Schulen – noch vor 25 Jahren dürfte es das kaum gegeben haben. Russisch war Standard in der DDR. Englisch entwickelte sich nach 1989 zur Selbstverständlichkeit, auch Französisch wird fast überall angeboten, sagen Lehrer. Doch seit ein paar Jahren holt Spanisch auf, auch im kühlen Nordosten.

„Spanisch boomt“, sagt Carlos González Casares vom Fremdspracheninstitut der Uni Greifswald, Hauptorganisator des Kongresses vor Ort. 6800 Schüler in MV lernten die Sprache inzwischen im Unterricht.

Das seien rund 25 Prozent mehr als noch vor fünf Jahren. 110 Spanischlehrer gibt es in MV.

Auch Ulf Burmeister, Leiter des Greifswalder Humboldtgymnasiums, sagt: „Spanisch boomt.“ Vor fünf Jahren habe seine Schule angefangen, diese Sprache neben Englisch und Französisch anzubieten.

Inzwischen entscheide sich jeder zweite Siebtklässler für Spanisch als zweite Fremdsprache, während nur halb so viele Latein oder Französisch lernen wollten. „Spanisch ist eine Weltsprache“, sagt Burmeister. Wer sie beherrsche, erschließe sich gleich einen ganzen Kontinent: Lateinamerika. „Viele Schüler haben auch schon in Spanien Urlaub gemacht“ oder träumten davon, mit einer Austauschorganisation in ein spanischsprachiges Land zu gehen, sagt er.

Neben dem Humboldtgymnasium haben auch die Martinschule und das Jahngymnasium auf den Trend reagiert. Dort können Schüler ab Klasse 9 bzw. 10 Spanisch wählen. Am Ostseegymnasium wird die Sprache ebenfalls unterrichtet, spielerisch sogar schon in der Grundschule. An vielen anderen Schulen in Greifswald dagegen fehlt das Fach.

„Es gibt schon viele Eltern, die sich das wünschen“, sagt etwa Nils Kleemann als Leiter der freien Montessorischule. „Aber wir als kleine Schule können nur zwei Fremdsprachen wirklich mit Qualität und Anspruch anbieten.“ Und bisher liege der Schwerpunkt auf Französisch. „Ich bin auch nicht sicher, ob man für Spanisch überhaupt Lehrer finden würde.“

An der Universität Greifswald jedenfalls reifen sie nicht heran: Dort wurde vor ein paar Jahren die Romanistik abgewickelt, wer in MV Spanisch auf Lehramt studieren will, muss nach Rostock. „Schade“, findet Karin Herfort. „Greifswald wäre für viele sicher reizvoll.“

Sie selbst hat Spanisch auf Lehramt in Dresden studiert, ab 1997. „Das war damals noch total ungewöhnlich“, sagt sie. Wie die Lage heute an den Unis aussieht – ob genügend Studenten Lust haben, Spanischlehrer zu werden oder ob bei weiter boomender Nachfrage ein Lehrermangel droht, auch darum soll es beim Kongress in Greifswald gehen: bei einer Podiumsdebatte heute ab 17.30 Uhr im neuen Hörsaal in der Loefflerstraße.

Gonzáles möchte den „Bürgern von Greifswald“ derweil noch etwas ausrichten: „Sie sollten sich nicht wundern, wenn sie sich mit so vielen spanischsprechenden Leuten und dem schönen Wetter wie auf Mallorca fühlen...“

Tagungen mit über 100 Gästen

16 Kongresse mit über 100 Teilnehmern fanden dieses Jahr schon in Greifswald statt, zählt die Stadtmarketing GmbH. Der Spanischlehrerkongress gehört zu den größten und bringt die Übernachtungskapazitäten an ihre Grenzen. Bei der GDNÄ-Tagung kürzlich mussten viele der 700 Gäste sogar auf Hotels in der Umgebung ausweichen. Die Stadtmarketing GmbH fände den Bau eines Tagungshotels daher sinnvoll. Tagungen steigerten Greifswalds Ruf als Wissenschaftsort, die Umsätze in Hotel, Handel, Gastronomie, Kultur und Freizeit. Zudem sei jeder Gast einer, der die Stadt anderswo bekanntmache und vielleicht mal wiederkomme.

Sybille Marx

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sellin
Auch in diesem Jahr sind wieder spannende Kämpfe am Selliner Strand zu sehen.

Beim 7. German Beach Polo Championship gehen acht Teams an den Start / Selliner Mannschaft will dem Dauer-Sieger aus Binz endlich einmal den Titel abjagen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
E-Mail: lokalredaktion.greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.