Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Landkreis erteilt keine Betriebserlaubnis

Zempin Landkreis erteilt keine Betriebserlaubnis

Mängel an Imbisswagen in Zempin: Undichte Stellen und keine dauerhafte Kühlung

Voriger Artikel
Commerzbank: Wir bleiben auf Wachstumskurs
Nächster Artikel
Zinnowitz startet neues elektronisches Meldesystem

Der Imbisswagen am Zempiner Promenadenplatz bleibt vorerst geschlossen. Der Landkreis erteilte keine Erlaubnis.

Quelle: Foto: Jürgen Lendt

Zempin. Die Schotten bleiben dicht, die Herdplatte kalt, und die Betreiber können vorerst nicht darin arbeiten. Die Geschichte um den Zempiner Imbisswagen von Petra Hofmann geht in die nächste Runde. Seit dem Besuch von Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) am vergangenen Donnerstag blieben die Lichter in dem provisorischen Wagen überraschenderweise aus. Der Grund: Die Lebensmittelüberwachung des Landkreises Vorpommern-Greifswald, die gestern in Zempin auftauchte, stellte an dem gebrauchten Wagen noch gravierende Mängel fest.

Wie Anke Radlof aus der Pressestelle des Landkreises Vorpommern-Greifswald auf Nachfrage mitteilte, sind an dem Imbisswagen mehrere Stellen gefunden worden, die einen Betrieb nicht möglich machen.

„Aus fachlicher Sicht bestehen Mängel, die vor einer Eröffnung noch beseitigt werden müssen. Insbesondere sind da ein undichtes Dach – es regnet rein– sowie eine fehlende feste Stromleitung zu nennen. Ein Stromanschluss liegt nur tagsüber vor. Das heißt, der Strom wird nach Betriebsschluss unterbrochen. Kühl- und Tiefkühleinrichtungen müssen aber dauerhaft, also auch nachts, angeschlossen sein“, erklärt Radlof.

Indes möchte Betreiberin Petra Hofmann, die den Wagen und den Stellplatz von der Gemeinde Zempin gepachtet hat, einen gegen sie gerichteten Leserbrief (OZ vom 15. April) nicht auf sich sitzen lassen.

„Wir wussten nichts von einer Entfernung des Gebäudes – weder das Amt noch die Gemeinde. Hätte ich es gewusst, hätten wir dort nicht weiter unseren Kiosk betrieben“, sagt sie. Auch die Stellplätze des anliegenden Zeltplatzes wären davon betroffen. „Die jetzige Variante soll nur eine Notlösung bis Juni sein. Danach geht es an einen anderen Standort.“ Angedacht ist eine Stelle in der Nähe des alten Platzes.

Hannes Ewert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Putgarten
In der Nähe des Peilturms am Kap Arkona soll eine Besucherplattform entstehen.

Die Ideen für das Besucherzentrum am Kap werden derzeit geprüft. Ein neuer Bebauungsplan ist nötig.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.