Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Politik- und Wirtschaftsprominenz feiert sich

Greifswald Politik- und Wirtschaftsprominenz feiert sich

Wirtschaftsminister Glawe kündigt Investitionen und einen Rückgang der Arbeitslosigkeit unter zehn Prozent für September an

Voriger Artikel
Greifswalder Wohnungsunternehmen fährt Riesengewinn ein
Nächster Artikel
E-Autos: Vorpommern ist kaum elektrisiert

Harry Glawe mit den Witeno-Äpfel speisenden Rolf Kammann (Wirtschaftsförderer), Stefan Fassbinder (OB), Klaus Olbricht (DIHK) und Wolfgang Blank (TZV/Biotechnikum (von links). Witeno steht für die TZV-Verschmelzung Wissenschafts & Technologiepark Nordost.

Quelle: eob

Greifswald. „Im August kommt eine weitere große Unternehmensansiedlung nach Anklam“, kündigte gestern Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) gestern auf dem Hof des Biotechnikums an.

Dort war fast die gesamte Politik- und Wirtschaftsprominenz Vorpommerns versammelt, um 25 Jahre Technologiezentrum Vorpommern, 20 Jahre Biotechnikum und 15 Jahre Wirtschaftsfördergesellschaft zu feiern. Was genau an der Peene geschieht, das verriet der sichtlich gut gelaunte Glawe noch nicht, sah aber auch so schon genug Gründe, seine Politik zu feiern. „Wir sind wirtschaftlich erfolgreich und haben Anlass, selbstbewusst aufzutreten“, sagte er. 91 Prozent der Unternehmen würden gute oder sehr gute Ergebnisse erzielen. Wie vor fünf Jahren angekündigt, werde die Arbeitslosigkeit in Vorpommern im September unter zehn Prozent liegen, erklärte Glawe. „Wenn sie Förderung brauchen, wenden sie sich an mich“, sagte der Minister in Richtung der Unternehmer, um gleich noch daran zu erinnern, dass er 90 Prozent der förderfähigen Kosten für das Life Science und Plasmatechnologiezentrum in Greifswald zugesagt habe. Das wären 18 Millionen Euro mit der Verheißung auf 240 hochwertige Arbeitsplätze. Auch OB Stefan Fassbinder hofft für das Projekt auf einen Baubeginn 2017. Er sei von den Plänen überzeugt. Und wenn das klappt, dann war das die letzte Sommerparty auf dem Hof in der Rathenaustraße, sagte Wolfgang Blank, der Geschäftsführer des Technologiezentrums. Das von der Stadt für die 30-Millionen- Euro-Investition zur Verfügung gestellte Geld wolle man erwirtschaften und zurückzahlen, erinnerte er an das Betreiberkonzept.

Auch Klaus Olbricht, der Vizepräsident der Deutschen Industrie- und Handelskammer und Präsident der IHK Magdeburg, fand gestern Nachmittag nur lobende Worte für den dynamischen Wirtschaftsstandort Greifswald. eob

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.