Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Profi-Ausbildung für neue Stadtführer

Greifswald Profi-Ausbildung für neue Stadtführer

Rundgänge in Greifswald sollen noch unterhaltsamer inszeniert werden / Künftig mehr spezielle Angebote

Voriger Artikel
Bahnübergang wird endlich saniert
Nächster Artikel
Bio-Getreide-Ernte eingefahren

Nachtwächter Peter Cyrus zieht mit einer Gruppe über den historischen Markt. Zu den fotogenen Häuserfassaden weiß er viel zu berichten.

Quelle: Greifswald Marketing

Greifswald. „Und da vorne sehen Sie. . . Gebaut wurde das Haus achtzehnhundert. . . Und da vorne sehen Sie ein anderes Haus. . . Dort wohnte mal der Bürgermeister. . . Und das Haus daneben. . .“ Es gibt wohl kaum ermüdendere Veranstaltungen als langweilige Führungen. Teilnehmer stehen sich die Beine in den Bauch, vergessen die Daten und Fakten sofort wieder, weil sie in Gedanken schon mal zur nächsten Eisdiele spazieren.

OZ-Bild

Rundgänge in Greifswald sollen noch unterhaltsamer inszeniert werden / Künftig mehr spezielle Angebote

Zur Bildergalerie

In Greifswald kommt so etwas nicht vor. Seit Juni befragt die Greifswald Marketing GmbH die Teilnehmer der Rundgänge nach ihrer Meinung. „Die Rückmeldungen sind durchweg positiv“, sagt Geschäftsführerin Anja Mirasch. Langeweile soll auch in Zukunft ausgeschlossen bleiben. Dafür wird ab Oktober ein intensiver Ausbildungskurs beginnen. Mirasch: „Wir arbeiten mit 30 Stadtführern zusammen. Der Altersdurchschnitt ist hoch. Das bedeutet, dass wir für neue Leute sorgen müssen.“

Die Verantwortung, die die Aufgabe mit sich bringt, ist laut Janine Starke, die sich ums Tourismusmarketing kümmert, nicht zu unterschätzen. „Die Greifswalder Stadtführer prägen maßgeblich das Bild des Gastes von der Stadt und schaffen als Repräsentanten Verständnis für die Region und ihre Menschen.“ Deshalb hat sie zusammen mit Geografin Ruth Bördlein und Ute Boback-Askri, Leiterin der Greifswalder Volkshochschule, den Kurs konzipiert. Die Nachfrage ist gut, es gibt noch Restplätze.

60 Unterrichtseinheiten a 45 Minuten verteilt auf sechs Monate: So viel Zeit müssen die künftigen Stadtführer investieren. Grundlagen der Stadt- und Architekturgeschichte, den Aufbau und die Strukturierung von Führungen, der Umgang mit Gruppen sowie der Einsatz von Mimik und Gestik stehen im Mittelpunkt. Um Rhetorik und Dramatik zu schulen, werden die Teilnehmer sogar von Schauspielern unterrichtet. „Uns ist es besonders wichtig, dass die Stadtführer nicht nur theoretisches Wissen vermitteln, sondern ihre Rundgänge ansprechend gestalten“, sagt Janine Starke. „Man erwartet einfach eine unterhaltsame Inszenierung“, ergänzt Mirasch. Probeführungen und gelegentliche Exkursionen, etwa zur Klosterruine Eldena oder ins Pommersche Landesmuseum, werden die wöchentlichen Abendseminare ergänzen. Zudem heißt es in der Kursbeschreibung: „Die eigenständige und kontinuierliche Weiterbildung während der Führungstätigkeit sowie die Entwicklung neuer Formate, zum Beispiel spezielle Kinder- oder Fahrradführungen, sind wünschenswert.“

Oftmals kämen auch Anfragen, ob Rundgänge im Museumshafen möglich seien. „Die leiten wir dann an den dortigen Verein weiter“, sagt Anja Mirasch. Da dieser aber nicht alle bewältigen könne, will sich das Stadtmarketing in dem Bereich im kommenden Jahr engagieren. Zudem sollen Radtouren auf dem Caspar-David-Friedrich-Bilderweg bis Ludwigsburg und Wolgast erweitert werden. Und Führungen durch Wieck wird es ab 2017 auch geben.

Anmeldeschluss für den Kurs:

3. Oktober, Kursbeginn: 12. Oktober, Kosten: 120 Euro pro Teilnehmer

Die Stadt der Stunde: Greifswald ist Tourismus-Gewinner

14,9 Prozent mehr Übernachtungen im Juli gegenüber dem Vorjahresmonat: Die Greifswald Marketing GmbH ist erfreut über den steigenden Zuspruch von Besuchern. „Keine andere Stadt oder Region im Land erzielte solche Zuwächse bei den Übernachtungen“, kommentiert Geschäftsführerin Anja Mirasch. Greifswald sei damit „Tourismus-Gewinner“ in MV.

Die Steigerung führt sie auf das allgemein höhere Touristenaufkommen im Land und die bessere Auslastung des Campingplatzes zurück.

133 110 Übernachtungen und 56026 Ankünfte in der Stadt bis einschließlich Juli hat das Statistische Landesamt bereits gezählt. Im Vergleich zum Vorjahr erzielte Greifswald im Zeitraum Januar bis Juli 2016 10,4 Prozent mehr Ankünfte und 17,1 Prozent mehr Übernachtungen. „Damit weist Greifswald die beste touristische Entwicklung in diesem Jahr im Land auf“, teilt Mirasch mit. „Unser Tourismusmarketing zeigt Wirkung, ebenso profitiert Greifswald vom allgemeinen Trend, an die Ostseeküste zu reisen.“

Kai Lachmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kurs Fernost
Die „Viking Sea“ schiebt sich durch Venedig. Die Schwestern „Viking Sky“ und „Viking Sun“ werden nahezu baugleich sein.

Der asiatische Kreuzfahrtmarkt boomt. Also kommen viele neue Schiffe 2017 ausschließlich in Fernost zum Einsatz. Aber auch deutsche Kreuzfahrt-Passagiere können sich auf interessante Neubauten freuen.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.