Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 17 ° Regen

Navigation:
„Rauch“ im Elisenpark: Übung offenbart kaputte Leitung

Greifswald „Rauch“ im Elisenpark: Übung offenbart kaputte Leitung

Feuerwehr wurde nicht automatisch alarmiert / Einsatz soll jedes Jahr wiederholt werden

Voriger Artikel
Hafenbaggerung in Ladebow kostet 600000 Euro
Nächster Artikel
Millionen-Umsatz mit Leiterplatten

Eine Nebelmaschine sorgte dafür, dass der „technische Defekt“ authentischer wirkte.

Quelle: Fotos: Kai Lachmann

Greifswald. Feueralarm während des Feierabendeinkaufs: Das Greifswalder Einkaufszentrum Elisenpark wurde gestern um 19.30 Uhr evakuiert. Grund war eine Übung. Um den Alarm möglichst echt wirken zu lassen, wurde einer der Gänge künstlich unter Nebel gesetzt. „Wir wollen testen, wie schnell alles geht und herausfinden, wo Fehler gemacht werden, damit wir gut vorbereitet sind, falls doch mal ein Ernstfall eintreten sollte“, sagte Center-Manager Torsten Bergholz im Vorfeld. Eine gravierende Schwachstelle konnte tatsächlich ausgemacht werden: Die Standleitung zur Feuerwehr funktionierte nicht. Die Brandschützer sollen eigentlich automatisch alarmiert werden, sobald es im Einkaufszentrum eine Rauchentwicklung gibt.

OZ-Bild

Feuerwehr wurde nicht automatisch alarmiert / Einsatz soll jedes Jahr wiederholt werden

Zur Bildergalerie

Normalerweise wären wir in wenigen Minuten hier.“Ralf Hering, Berufsfeuerwehr

„So eine Standleitung hat jede größere Einrichtung, in der sich viele Menschen aufhalten oder hohe Sachwerte sind“, sagte Ralf Hering von der Greifswalder Berufsfeuerwehr. Hätten seine Kameraden von dem Einsatz im Elisenpark erfahren, wären sie zügig dort gewesen. „Wir haben eineinhalb Minuten Alarmierungszeit. Vom Feuerwehrhaus in der Wolgaster Straße hier her wären es wohl vier bis fünf Minuten Fahrtzeit“, schätzte er. Gestern Abend jedoch kam niemand. Die Übung wurde nach knapp 20 Minuten abgebrochen.

„Wir haben so etwas schon länger nicht mehr gemacht“, sagte Manager Bergholz. Der mangelhafte Zustand der Standleitung zur Feuerwehr hat ihn aber doch überrascht, weil diese regelmäßig auf ihre Funktionstüchtigkeit geprüft werde. Eine Wartungsfirma müsse nun herausfinden, wo der Fehler liegt. „Alles andere hat funktioniert“, meinte Bergholz.

Wobei auch bei der Evakuierung noch Verbesserungsbedarf sichtbar war. Nur wenige Mitarbeiter der Geschäfte versammelten sich in sicherer Entfernung zum Gebäude an den Sammelpunkten auf dem Parkplatz.

Die große Mehrheit und auch die Kunden standen direkt vor den verschlossenen Eingangstüren.

„Wichtig war, dass alle in Ruhe und ohne Hektik das Gebäude innerhalb weniger Minuten verlassen haben“, so Hering. Die meisten Personen im Haus, so wirkte es, konnten allerdings erstmal nicht viel mit den Durchsagen anfangen. Da war zunächst davon die Rede, dass „Selbsthilfekräfte zum Notausgang“ gehen sollten und dass es eine „erheblichen Störung“ gab. „Hast du verstanden, was die gerade gesagt haben?“, fragte eine Kundin ihre Begleitung. Diese erwiderte schlicht: „Nö.“ Nur auf Bitten des Sicherheitspersonals gingen beide nach draußen. Erst als die Durchsage in Dauerschleife wiederholt wurde, machten sich die Kunden von sich aus auf den Weg vor die Tür. Eine Viertelstunde später konnten sie wieder rein.

Kai Lachmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mit Licht in Szene gesetzt – die auch als „Balkon am Meer“ getitelte Fußgängerbrücke, die von der Stadt in den Hafen führt. Das Bauwerk gehört zu den Vorzeigeprojekten der im Sanierungsgebiet Stadthafen in Sassnitz bereits umgesetzten Maßnahmen.

Die Stadt Sassnitz präsentiert ihre Sanierungserfolge im Stadthafen jetzt im Internet

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.