Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Ryck und Peene bald ohne Motorboote?

Ryck und Peene bald ohne Motorboote?

Ein Konzept des Bundesverkehrsministeriums verunsichert und sorgt für viel Kritik

Greifswald. Peene, Ryck und Uecker haben „für den Tourismus eine sehr geringe Bedeutung“. Diese Kategorisierung stammt vom Bundesverkehrsministerium und steht im jüngst veröffentlichten „Wassertourismuskonzept“. Viele Menschen in der Region reiben sich aufgrund dieser Einschätzung die Augen. Sie sind verunsichert und befürchten weitreichende, negative Konsequenzen.

Die Position des Kreises lautet klipp und klar: Der jetzige Status der Peene muss erhalten bleiben.“ Vizelandrat Jörg Hasselmann

Die OZ beantwortet die wichtigsten Fragen:

Wie kommt es zu dieser Einschätzung? Das Ministerium hat ein Gutachten bei Pricewaterhouse Coopers in Auftrag gegeben. Die Wirtschaftsprüfer untersuchten Merkmale wie „Anbieterdichte für Charterboote und Kanuverleih“ oder „Anzahl ansässiger Fahrgastschiffe“. In allen Punkten weisen die genannten Flüsse keine hohen Zahlen auf.

Gibt es Widerspruch? Natürlich. Antje Enke vom Erlebnisurlaub-Anbieter und Netzwerk „Abenteuer Flusslandschaft“ in Anklam sagt: „Zuletzt haben wir 17 000 Peene-Touristen begrüßt.

Die Tendenz ist seit Jahren steigend.“ Auch der Tourismusverband Vorpommern ist nicht von der Bezeichnung „sehr geringe Bedeutung“ angetan. „Aufgrund seiner sanften und umweltverträglichen Ausrichtung kann die Bedeutung nicht an quantitativen Gästeströmen eingestuft werden“, heißt es seitens des Vorsitzenden Tilo Braune, der die Entwicklung des Wassertourismus in der Region in Gefahr sieht.

Welche Konsequenzen könnte das Konzept haben? Ziel ist es, „die wassertouristische Infrastruktur der Bundeswasserstraßen zu verbessern“ – ohne zusätzliche Mittel dafür in die Hand zu nehmen. Außerdem soll „keine Verschiebung der Ressourcen zulasten des Hauptnetzes erfolgen“. Ergo: Geld für Investitionen in die Flüsse wird es keinesfalls mehr als in der Vergangenheit geben, höchstwahrscheinlich eher weniger oder schlicht gar nichts.

Wie sieht es aus mit Motorbooten?

Im Konzept steht: „Die Infrastruktur an nur wenig genutzten Gewässern sollte nur für motorlose Freizeitnutzungen ausgelegt werden.“ Ruder-, Segel- und Tretboote bräuchten eben „weniger aufwendige Infrastrukturen“. Sollte alles so umgesetzt werden, könnte dies wohl das Aus für die Freizeitkapitäne bedeuten.

Wer soll sich um die Flüsse kümmern? Der Bund erwägt, die Gewässer von ihrem jetzigen Status als „Bundeswasserstraßen“ zu entwidmen und die Verantwortung an die Länder zu übertragen. Das lehnt das Landesministerium für Infrastruktur „strikt“ ab.

Geht es nur ums Geld? Eine Rolle spielt es auf jeden Fall. Aus dem Ministerium heißt es, wie viel Unterhaltung und Pflege kosten, sei unbekannt. Aber: „Bei regelmäßig erforderlichen Baggerarbeiten, um die Tiefen der Flüsse zu erhalten, kommen schnell sechs- bis siebenstellige Beträge zusammen“, so eine Sprecherin.

Wie geht es nun weiter? Der Tourismusausschuss des Bundes wird im September über das Konzept beraten. Der Landkreis Vorpommern-Greifswald, die Tourismusverbände und das „Netzwerk Abenteuer Peenetal“erarbeiten dafür gerade Stellungnahmen. Am liebsten würden sie alle den Status Quo erhalten. Dafür setzt sich auch die SPD in Demmin mit einer Petition ein.

Kai Lachmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.