Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Schweizer will Dompassage kaufen

Greifswald Schweizer will Dompassage kaufen

Bernd von Manteuffel aus Zürich möchte den Standort zusammen mit den ansässigen Mietern revitalisieren. Doch die Staatsbank, die Eigentümer ist, pokert. Sie hat plötzlich ein Bieterverfahren ins Leben gerufen.

Voriger Artikel
Schweizer will Dompassage kaufen
Nächster Artikel
Keine zweite Vollsperrung der Bahnbrücke nötig

Ein Schweizer möchte die Dompassage kaufen.

Quelle: Eckhard Oberdörfer

Greifswald. Bernd von Manteuffel aus Zürich in der Schweiz möchte die Dompassage kaufen. Ein Greifswalder Geschäftsfreund hätte ihn dazu ermuntert. Manteuffels Architekt Klaus Bremer hat Bausenator Jörg Hochheim (CDU) vorgestellt, was aus der Dompassage werden könnte: Das jetzige Modekaufhaus Jesske vergrößert sich, Kino und Mietwohnungen in den oberen Etagen bleiben. Dazu kommen ein namhaftes Greifswalder Unternehmen, Haushaltswaren sowie ein Restaurant. Der Lebensmittelfrischemarkt könnte ebenfalls erhalten bleiben. Manteuffel hat nicht nur große Umbauten im Inneren, sondern auch Veränderungen an der Außenfassade der Dompassage angekündigt. Der Eingangsbereich soll hell und freundlich werden.

Dennoch ist ungewiss, ob der 67-Jährige, der einem alten pommerschen Adelsgeschlecht entstammt, seine Kaufabsicht in die Tat umsetzen kann. Schuld daran ist die Gläubigerbank Hypo Real Estate, die heute Deutsche Pfandbriefbank heißt - eine Staatsbank. Sie betreibt die Zwangsversteigerung, die am 10. Juni im Amtsgericht Greifswald stattfinden gehen soll. Laut Gutachten ist das Einkaufszentrum inklusive Grundstücken 8,5 Millionen Euro wert (die OZ berichtete). Denn zeitgleich zur Versteigerung steht die Dompassage auch zum Verkauf. Am 16. November 2015 ha t er deshalb dem Makler schriftlich acht Millionen Euro geboten und vier Tage später auf 8,5 Millionen Euro erhöht. Er habe eine Finanzierungsbestätigung der Volksbank und einen Kapitalnachweis über drei Millionen Euro Eigenkapital beigefügt. Daraufhin habe ihm der Makler zugesichert, dass derzeit niemand weiter Interesse an der Dompassage habe. Doch nun soll es plötzlich ein Bieterverfahren geben, weil weitere Interessenten aufgetaucht seien. Für ihn hat das Verhalten der Bank System.

Von Meerkatz, Cornelia

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Filialdirektor Alexander Sosnitza (links) und Pressesprecher Mathias Paulokat präsentieren stolz die 2015 verliehenen Auszeichnungen für Privat- und Geschäftskunden im „City Contest“.

Commerzbank verzeichnet Anstieg bei Vermögensverwaltung um 15 Prozent / Immobilien im Wert von zehn Millionen Euro finanziert

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist