Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Schwerin signalisiert Finanzierung einer Radstation

Greifswald Schwerin signalisiert Finanzierung einer Radstation

Bis zu 350 000 Euro soll die Fahrradgarage nahe des Bahnhofs kosten / Im Greifswalder Finanzausschuss gibt es nicht nur Begeisterung

Greifswald. Die Idee einer Radstation geistert in Greifswald schon lange umher, befeuert von Verkehrs- und Stadtplanern. Mobilität soll schließlich umweltfreundlicher, bequemer und praktikabler werden, heißt es seit Jahren.

Deshalb nahm die Stadt das Vorhaben einer Stellplatzanlage bereits 2010 in ihren Radverkehrsplan auf. Das Projekt, mit maximal 350 000 Euro beziffert, sollte in diesem Jahr konkretisiert und 2017 in die Tat umgesetzt werden. Doch jetzt soll alles zügiger gehen. Das SPD-geführte Schweriner Verkehrsministerium hege „erhebliches Interesse an einer Projektrealisierung noch in diesem Jahr“, übermittelte Greifswalds Stadtbauamtsleiter Thilo Kaiser jüngst dem Finanzausschuss und bat das Gremium um Zustimmung für ein beschleunigtes Verfahren. Immerhin gebe es laut einer Förderrichtlinie auch die Aussicht auf finanzielle Unterstützung vom Land. 75 Prozent der Kosten, hieß es bislang, könnte Greifswald erstattet bekommen. Doch jetzt ist sogar die Rede davon, dass „bei erhöhtem Landesinteresse auch die Möglichkeit einer Vollfinanzierung“ bestünde.

Walter Noack von der CDU hört die Nachtigall trapsen, denkt an die nahende Landtagswahl und ist „nicht der Meinung, dass wir uns von Schwerin treiben lassen sollten. Es besteht doch kein Grund zur Eile.“ Auch sein Parteikollege Thomas Mundt will erst einmal Details geklärt haben: „Wie sieht es denn überhaupt mit den Folgekosten einer Radstation aus?“, wollte der Finanzausschussvorsitzende wissen. Eine Antwort musste Thilo Kaiser schuldig bleiben. Die Betreibung der Anlage müsse ja erst ausgeschrieben werden. Denkbar sei beispielsweise, dass die Greifswalder Parkraumbewirtschaftungsgesellschaft die Einrichtung übernehme. Und es sei durchaus „möglich, dass die Radstation in den ersten Jahren defizitär ist“.

Angesichts all dieser Informationen steht für Markus Kolbe von der Bürgerliste seine Entscheidung fest: „Mir ist das einfach zu teuer, ich kann dem nicht zustimmen.“

Andere sehen das anders: „Wenn wir die Möglichkeit haben, auf diesem Wege eine Radstation zu bekommen, sollten wir zustimmen“, sagt Grünen-Fraktionschef Alexander Krüger. Ähnlich betrachtet das Jörn Kasbohm, Fraktionschef der Linken: „Wenn uns das Land die Sache komplett finanzieren will, sollten wir uns jetzt sputen.“ Am Montag entscheidet der Hauptausschuss der Bürgerschaft, ob noch im März und damit vorfristig ein Fördermittelantrag für das Projekt gestellt wird.

Radwege haben wir nötiger

Ein Dach fürs Auto ist schon toll, fürs Fahrrad natürlich auch. Doch wenn ich die Wahl hätte zwischen einer Garage für meinen Drahtesel und gut befahrbaren Radwegen, würde ich immer für letzteres stimmen. Greifswalds Radwege sind sicherlich nicht die schlechtesten, auch wenn es noch jede Menge Bedarf gibt. Doch auf dem platten Land schaut das ganz anders aus. Wer gern von Dorf zu Dorf radelt, setzt sich permanent Gefahren aus. Straßenbegleitende Radwege? In Vorpommern noch immer die Ausnahme. Toll, dass Schwerin Greifswald das Angebot macht, mal eben fix eine Radstation zu finanzieren.

Doch die sechsstellige Summe wäre sinnvoller in neue Radwege investiert. Das fänden auch Touristen super.



ph

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.