Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Studentenwerk baut Kindertagesstätte

Greifswald Studentenwerk baut Kindertagesstätte

Der Grundstein wurde auf dem Grundstück in der Schillstraße gelegt.

Voriger Artikel
150 Weidmänner feierten bis in den Morgen
Nächster Artikel
Mit dem Sandmann auf Reisen

Cornelia Wolf-Körnert bei der Grundsteinlegung.

Quelle: eob

Greifswald. Zum Wintersemester 2014/15 soll die erste Kindertagesstätte des Greifswalder Studentenwerks Eröffnung feiern. Gestern wurde in Anwesenheit von viel Prominenz aus Hochschule, Stadt und Kreis der Grundstein für den Neubau in der Schillstraße gelegt.

1,4 Millionen Euro investiert das Studentenwerk in das neue Gebäude in unmittelbarer Nachbarschaft zur Kindertagesstätte der Marienkirchgemeinde, informierte die Geschäftsführerin des Studentenwerks, Dr. Cornelia Wolf-Körnert. 100 000 Euro davon stammen aus Bundesmitteln.

48 Krippen- und 30 Kindergartenkinder sollen ab Oktober dieses Jahres in dem neuen Gebäude betreut werden. Auf dem Grundstück befand sich zuvor eine kommunale Tagesstätte, deren heruntergekommenen Gebäude abgerissen wurden. Die beliebte Einrichtung zog ins Ostseeviertel um — inklusive der Bezeichnung „Weg ins Leben“. „Unser Baby hat noch keinen Namen“, sagte Wolf-Körnert. „Wir rufen daher zu einem Namenswettbewerb auf.“ Eine Jury werde darüber entscheiden, den Einsendern winken Preise.

Wolf-Körnert erinnerte auch daran, dass sich die Umsetzung des Neubauvorhabens länger hinzog als erwartet. Schon 2011 war das Konzept für die Einrichtung fertig. Das letzte Problem sei die Klärung von Wegerechten mit der Kirchengemeinde St. Marien gewesen. Mit der neuen Tagesstätte werde Studenten die Entscheidung für ein Kind während der Zeit an der Hochschule erleichtert, hofft sie. Die Universität habe Nachholbedarf in in der Gleichstellung, räumte der zuständige Prorektor Prof. Eckhard Schumacher ein. „Aber wir haben in den letzten Monaten, spätestens seit dem Amtsantritt von Prof. Weber als Rektorin, viel getan“, setzte er hinzu. Schumacher freut sich, dass hier in der neuen Kita auch Kinder von Mitarbeitern betreut werden sollen. Er hofft, dass auch für sie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie erleichtert wird. Besonders durch eine Betreuung nach 18 Uhr. eob

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.