Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Studentin stellt auf der Berliner Fashion Week aus

Greifswald Studentin stellt auf der Berliner Fashion Week aus

Die Greifswalderin Isabell Klatt hat das Label „We are reckless“ gegründet. Schauspieler Elyas M'Barek und „Fettes Brot“ sind Fans ihrer Mode.

Voriger Artikel
Wassertourismus im Land bedroht
Nächster Artikel
Wolgaster Metallbaufirma erwartet bestes Wirtschaftsjahr

Isabell Klatt präsentiert Mode ihres Labels „We are reckless“.

Quelle: Peter Binder

Greifswald. Stoffe, nähen, designen – das alles war nicht das Ding von Isabell Klatt. Die Greifswalderin ist gelernte Veranstaltungskauffrau und war fest überzeugt, dass sie ihr Studium in der Fachrichtung Medienmanagement gut beendet und sich daraus ein Job ergibt. Dann machte die heute 26-Jährige vor zwei Jahren in Südfrankreich Urlaub und alles wurde anders. Ab heute stellt die fröhliche Studentin – denn das will sie vorerst auch bleiben – bei der Berliner Fashion Week erstmals unter ihrem eigenen Label „We Are Reckless„ (wörtlich übersetzt “Wir sind rücksichtslos„, in Isabells Fall aber passender: “Wir sind verwegen") sogenannte Großstadtmode aus. Dazu gehören Tops, Pullover, Mützen, Basecaps, Rucksäcke, Jutebeutel.

Ihre Karriere in der Modewelt begann mit einem Top, auf das sie das Label-Logo und den Spruch „Ich liebte ein Mädchen auf Instagram bis sie ohne Filter nach Hause kam“. Freunde in ganz Deutschland, darunter auch Hamburger, fanden den Spruch cool und posteten ihn samt Foto auf Facebook. Die Band „Fettes Brot“, die gerade den alten Ingo-Insterburg-Hit „Ich liebte ein Mädchen“ aufgepeppt und zu erneutem Ruhm verholfen hatte, war total begeistert und postete Isabells Idee ebenfalls in die Welt hinaus. Es dauerte nicht lange, da wurde Elyas M'Barek auf sie aufmerksam – und schon bekam sie hundert Bestellungen an einem Tag. Nach M'Barek klopften auch der „Stern“ und eine österreichische Frauenzeitschrift bei ihr an.

Cornelia Meerkatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Make-up auflegen will gekonnt sein. Das gilt erst Recht, wenn dazu noch ein Sonnenschutz kommt.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.