Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Tausende Euros für Greifswalder Mediziner

Greifswald Tausende Euros für Greifswalder Mediziner

Pharmafirmen haben 2015 mindestens 88 Ärzte und medizinische Einrichtungen in der Hansestadt mit Zahlungen bedacht.

Voriger Artikel
Ryck und Peene bald ohne Motorboote?
Nächster Artikel
Tausende Euro für Greifswalder Ärzte

Das Universitätsklinikum Greifswald wurde von zahlreichen Pharmafirmen finanziell bedacht.

Quelle: UMG

Greifswald. Die Liste ist lang: Mindestens 88 Greifswalder Ärzte und medizinische Einrichtungen haben 2015 Zahlungen von Unternehmen aus der Pharmabranche in zum Teil bemerkenswerter Höhe erhalten. Geld gab es in Form von Honoraren, Erstattungen von Reisekosten, für Spesen, Tagungsgebühren oder als Sponsoring. Wer genau wie viel von welchen Firmen bekommen hat, das ist in einer Datenbank des gemeinnützigen Recherchezentrums Correctiv im Internet und auf Spiegel Online seit einigen Wochen nachzulesen. Die Angaben stammen von 54 Pharmafirmen, um für mehr Transparenz zu sorgen. Allerdings hat weniger als ein Drittel der Ärzte einer Veröffentlichung zugestimmt.

In Greifswald wurde die Universitätsmedizin besonders häufig bedacht. Der Vorstandsvorsitzende Prof. Max Baur erklärt, dass jede Nebentätigkeit, jedes Sponsoring und jeder Forschungsauftrag dem Vorstand zur Kenntnisnahme und Genehmigung vorgelegt werden müsse. „Wenn es sich dabei um eine Nebentätigkeit handelt, wollen wir wissen, wie viele Stunden sie umfasst, ob die Bezahlung adäquat ist und ob ein Interessenskonflikt bestehen könnte.“

Baur nennt ein Beispiel: „Wenn jemand – ein häufig genannter Verdacht – nur noch teurere Medikamente der Firma einsetzen würde, von der er Geld bekommen hat, verstößt das nicht nur gegen die ärztliche Ethik, sondern auch gegen die ökonomischen Interessen der Universitätsmedizin, die diese zusätzlichen Kosten aus ihren Mitteln begleichen müsste.“

oz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Lyon

Der Anstieg erfasster Schilddrüsenkrebs-Fälle in mehreren Industrieländern geht nach Ansicht von Experten zu einem großen Teil auf Überdiagnosen zurück.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.