Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Wenn der Bagger im Schulflur buddelt

Greifswald Wenn der Bagger im Schulflur buddelt

In der Arndtschule läuft die Gebäudesanierung / Viele Sommerbaustellen in der Stadt

Voriger Artikel
Gewerkschaft kritisiert Teilzeitjobs
Nächster Artikel
Forscher entwickeln Schluckimpfung für Fische

Das war mal ein Schulflur – jetzt baggert Roy Radtke das gesamte Erdreich weg. Der Fußboden war komplett abgesackt, wird erneuert.

Greifswald. Aus der Ernst-Moritz-Arndt-Regionalschule ist eine riesige Baustelle geworden: Im Erdgeschoss arbeitet sich ein Bagger durchs Erdreich, in der zweiten Etage wird geschweißt und auf dem Dach klopft und hämmert es unentwegt. In Greifswald gilt: Ferienzeit ist Bauzeit.

OZ-Bild

In der Arndtschule läuft die Gebäudesanierung / Viele Sommerbaustellen in der Stadt

Zur Bildergalerie

Im Rahmen der Gesamtsanierung der Arndtschule wird derzeit im Gebäude eine neue Heizungsanlage montiert. Während im Keller bereits die gesamte Heizungstechnik angeschlossen an Ort und Stelle ist, werden in den Klassenräumen und auf den Fluren die Heizkörper noch anmontiert und Heizungsrohre verlegt. Kein einfaches Unterfangen, weil die Monteure dabei umsichtig zu Werke gehen müssen. Die Sanierung der Schule erfolgt in den kommenden zwei Jahren in mehreren Abschnitten bei laufendem Betrieb. Die Klassenräume in der zweiten und dritten Etage müssen nach dem Einbau der Heizkörper also noch voll nutzungsfähig sein.

Im Erdgeschoss der Schule buddelt ein Bagger dort, wo noch am Schuljahresende der Fußboden des Schulflures war, Schaufel um Schaufel das Erdreich weg. Die Schüler würden große Augen machen, ist sich Roy Radtke von der Greifswalder Baufirma Vallentin, der den Bagger bedient, sicher: „Das gesamte Rohrleitungssystem des Gebäudes wird erneuert“, erläutert er. Weil festgestellt wurde, dass der Fußbodenuntergrund komplett abgesackt war, hat man den gesamten Boden aufgenommen und erneuert ihn. Auch das Fundament für den Einbau eines Fahrstuhls ist bereits fertig. Dennoch ist der Zeitplan bei dieser Sanierung eng getaktet. Wenn in drei Wochen die Schule wieder beginnt, sollen viele Arbeiten, die Lärm verursachen, beendet sein. „Die dürfen ab September nur nach Schulschluss ausgeführt werden, um den Unterricht nicht zu stören“, erklärt Bärbel Lenuck von der Pressestelle der Stadt.

Auch in anderen kommunalen Schulen sind die Handwerker aktiv. In der Regionalen Schule Caspar David Friedrich wird eine moderne Heizungsanlage für eine Viertelmillion Euro installiert. In der Weinert-Grundschule und am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium schwingen die Maler ihre Pinsel. In der Grundschule „Karl Krull“ wird ein Unterrichtraum eingerichtet, der bislang vom Hort genutzt wurde.

Die Elektroinstallationen, Maler- und Bodenbelagsarbeiten kosten rund 11500 Euro.

Begonnen haben auch die Gründungs- und Erschließungsarbeiten für den Ersatzneubau der Integrierten Gesamtschule „Erwin Fischer“. Bereits im September sollen die Fundamente für den rund 80 Meter langen Bau gegossen werden. Die Gesamtkosten des Neubaus und der Gestaltung der Außenanlagen belaufen sich auf 18,2 Millionen Euro. Der dreigeschossige Neubau soll zum Schuljahresbeginn 2019/20 bezugsfertig sein.

Doch nicht nur in den Schulen sind die Handwerker zugange. Wie die Stadt mitteilt, beginnt die Firma Tief- und Verkehrsbau Stralsund in dieser Woche in der Stadtrandsiedlung mit den Erschließungsarbeiten für 30 Einfamilien- und Doppelhaus-Grundstücke, die im 2. Bauabschnitt des Bebauungsplangebietes 88 Heinrich-Heine-Straße liegen. Die Auftragssumme liegt bei 250000 Euro.

Noch bis zum Herbst dieses Jahres wird der Trelleborger Weg im Ostseeviertel umgestaltet. Diese städtebauliche Sanierungsmaßnahme umfasst die Erneuerung der Fahrbahn und der Straßenentwässerung sowie der Beleuchtung. Parkplätze werden angelegt und entlang des Fußweges zur Wolgaster Straße attraktive Grünflächen geschaffen. Fast eine halbe Million Euro ist dafür nötig. Die Maßnahme wird zumeist aus Städtebaufördermitteln finanziert. Aktuell läuft im Trelleborger Weg der Straßen- und Wegebau, ausführende Firma ist die Greifswalder Hahn GmbH.

Millionen für die Schulen

6,6 Millionen Euro beträgt der Wert der Gesamtsanierung der Ernst-Moritz- Arndt-Schule.Die Regionale Schule wird in den kommenden zwei Jahren in mehreren Bauabschnitten bei laufendem Schulbetrieb saniert. Einige Klassen werden während dieser Zeit im Container unterrichtet.

18,2 Millionen Euro und damit gut dreimal so viel kostet der Ersatzneubau der Integrierten Gesamtschule „Erwin Fischer“ in Schönwalde I.

Cornelia Meerkatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

Erik von Malottki (SPD), Vorsitzender der AG Bezahlbarer Wohnraum, spricht im OZ-Interview über den von der Bürgerschaft verabschiedeten Maßnahmeplan gegen hohe Mieten

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.