Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Wohnung nach eigenem Geschmack

Greifswald Wohnung nach eigenem Geschmack

WVG will künftige Mieter bei Sanierung einbeziehen

Greifswald. Die Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft Greifswald (WVG) will bei der Sanierung ihrer Häuser mehr denn je die künftigen Mieter einbeziehen. Konkret geht es derzeit um die Makarenkostraße 45/46 und Heinrich-Hertz-Straße 1-3. Wer Interesse hat, dort in eine der bald modernisierten Wohnungen zu ziehen, kann schon heute zwischen verschiedenen Ausstattungspaketen wählen sowie individuelle Wünsche vorbringen. Dazu richtete die WVG jetzt die Musterwohnung „Blickpunkt“ in der Makarenkostraße 42 ein. Ab 22. Februar haben Interessenten immer mittwochs von 15-17 Uhr Gelegenheit, die Zimmer zu besichtigen. Auf den 60 Quadratmetern werden verschiedene Wandfarben mit passenden Bodenbelägen präsentiert. Auch eine Auswahl an Fliesen für Küche und Bad steht zur Ansicht bereit.

„Wir beschreiten damit ganz neue Wege“, sagt WVG-Geschäftsführer Klaus-Peter Adomeit. Wenngleich ein ähnliches Projekt bereits 2004 im Ostseeviertel Parkseite lief. Damals hatte das Unternehmen gemeinsam mit der Wohnungsgenossenschaft unter dem Titel „Stadtumbau Ost“ das komplette Viertel umgestaltet. 1300 Wohnungen wurden saniert, über 57 Millionen Euro investiert.

Aktuell ist die WVG dabei, die Makarenkostraße 45/46 neu zu gestalten. 35 Zwei- und Drei- Zimmer-Wohnungen mit 30 bis 60 Quadratmetern sollen ab März 2018 bezugsfertig sein. Wer mit einer liebäugelt und sein neues Heim nach eigenem Geschmack gestalten möchte, sollte schon jetzt seine Wünsche äußern, so Adomeit. Denn der Bauablaufplan stehe fest, die verschiedenen Gewerke sollen mit den individuellen Vorstellungen betraut werden. Auch höherwertige Materialien als die in der Musterwohnung ausgestellten seien möglich. „Dann werden die Mehrkosten auf die Miete umgelegt“, so Adomeit.

Die Miete werde ähnlich ausfallen wie in der Makarenkostraße 42/43. Dort beträgt sie 7,34 Euro/m2. Heute ziehen die ersten Mieter in das sanierte Haus ein, nur drei der 36 Wohnungen sind noch frei.

ph

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Barth

Sattelschlepper bringen 216 000 Pflanzen nach Barth / Zu Ostern sollen die ersten Tomaten reif sein / Die vorpommerschen Gemüseanbauer testen drei neue Sorten

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.