Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Wohnungsunternehmen investiert 16 Millionen Euro
Vorpommern Greifswald Wohnungsunternehmen investiert 16 Millionen Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:46 15.01.2015
Horst Bathke (76) gehört zu den neuen Mietern der Lomonossowallee 20. Dieses Haus mit 32 Wohnungen hat die WVG im vorigen Jahr umfassend sanieren lassen. Es entspricht den Bedürfnissen alter Menschen und bietet auch eine Rundumpflege an. Am Donnerstag wird die letzte freie Wohnung bezogen. Quelle: Peter Binder
Anzeige
Greifswald

Zu den größten Projekten zählt die Komplettsanierung der Lomonossowallee 33/34 im Stadtteil Schönwalde I. Im Mittelteil des Gebäudekomplexes soll das oberste Geschoss zurückgebaut werden, um für die künftigen Bewohner eine Dachterrasse einzurichten. Aus den 42 bereits leergezogenen Wohnungen werden nach der Fertigstellung der Arbeiten nur noch 36 existieren, weil einige für die geplanten Aufzüge weichen müssen.

Auch im Stadtteil Schönwalde II steht eine große Baumaßnahme an. Hier soll die Makarenkostraße 42/43 umfassend saniert werden. Die Nettokaltmieten werden nach der Umgestaltung laut WVG-Geschäftsführer Klaus-Peter Adomeit bei 7,50 Euro pro Quadratmeter liegen.

Insgesamt investiert das Tochterunternehmen der Hansestadt 2015 rund 16 Millionen Euro, etwas mehr als im Vorjahr. Darunter fallen auch die begonnenen Neubauten im Ostseeviertel Parkseite.



Petra Hase

Schon die Idee, die Busse nach Wieck künftig am Parkplatz halten zu lasten, bringt die Bürger auf die Palme. Ihrem Unmut machten sie im Orsrat Luft.

15.01.2015

In Greifswald sind innerhalb weniger Stunden mehrere Personen Opfer von Überfällen geworden.

14.01.2015

Im Jahr 2017 soll voraussichtlich erneut ein Kirchentag in Vorpommern stattfinden. Dann wird wahrscheinlich Greifswald wieder an der Reihe sein.

14.01.2015
Anzeige