Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Wuurdspäle
Vorpommern Greifswald Wuurdspäle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 24.09.2016

Ik schriew jo siet Johr un Dach plattdütsche Verteller, sett mi mit besünnere Vörkamnisse in'n däächlichen un politischen Läben uteenanner un kiek up dat Verhollen von Politiker un Amtslüüd. Hüüt will ik mi eis mit dei Wuurdspälerie befaten.

Mien Gordenfründ Heiner frööch: „Woans sall dat gahn?“ Ik antwurd'te: „Dat wardst du glieks marken. Du mööst ok dorbi mitmaken.“ Heiner keek mi 'm bäten mißtruisch an un frööch denn: „Wat hest du di nu wedder utdacht?“ Ik säd: „Ik will taunächst een Bispill bringen. Ik gäw twei Wüürd vör, un du sast di denn een passendes Wuurd utdenken, dat twischen dei beiden Wüürd insett't ward un as tweites Wuurd mit dat ierste verbunnen warden kann un as ierstes mit dat tweite Wuurd. Also, dat ierste Wuurd heit 'Spaß' un dat tweite 'Ei'. Dat Twischenwuurd kann in dissen Fall 'Vagel' heiten.“ Heiner säd: „Dat heff ik begräpen. Dei Wüürder heiten dorna 'Spaß - Vagel - Ei' (Spaßvagel un Vagelei).“ „Du hest dat fix begräpen“, reep ik.   Denn willn wi glieks anfängen. Dei beiden Wüürd sünd 'Plattdütsch' un 'Bauk'.“ Heiner överlechte eenen Oogenblick un säd denn 'Wüürder', also 'Plattdütschwüürder un 'Wüürderbauk'. Wi hemm uns denn mit dei 'Rentner' beschäftigt. Ik säd: „Rentner un Arbeit.“ Heiner glieks, ahn nataudenken: „Rentnergorden - Gordenarbeit. Dat leech doch up dei Hand.“ Ik säd: „Du büst äben een fixer Denker. Woans is dat mit 'Rentner un Glück'?“ Mit bäten Hülp säd Heiner denn: „Rentnerlotterie un Lotterieglück. Bether heff ik över keen Glück hatt, obwoll ik af un an spälen dau.“ Ik säd: „Denn willn wi man eis in dei Politik gahn, also 'Politiker un Verspräken'.“ Heiner griente: „Dor paßt dat Wuurd 'Wahl' hen, 'Politikerwahl - Wahlverspräken'. Dat paßt jo in dei Wahltiet.   Dor warden 'groote' Verspräkungen makt un 'lütte' bloots inhollen.“ Ik antwurdte. „Dat gifft äben sone un sone Politiker. Wi is dat mit 'Groot un Held'?“ Dor mööst ik nahelpen, bett Heiner up „Muul“ keem „Grootmull un Muulheld“. Heiner säd: „Sone Politiker gifft dat nauch, över dei wählen wi nich.“ Wi hemm denn noch 'n bäten wieder makt un sünd up „Politdoemel un Doemelklaas“ un „Bangbüxen un Büxenholler“ kamen. Leiw Läser, probiert so een Wuurdspäl doch ok eis ut.

OZ

Mehr zum Thema

Bürgerschaftspräsidentin Birgit Socher (Linke) klagt über die Folgen der Kreisgebietsreform

19.09.2016

Bürgerschaftspräsidentin Birgit Socher (Linke) beklagt Folgen der Kreisgebietsreform

19.09.2016

Box-Weltmeister Jürgen Brähmer aus Schwerin spricht über neue Konzepte im Boxen, den Kampf gegen Cleverly, sein Gym und Heiratspläne.

21.09.2016

In der Lise-Meitner-Straße lässt die WVG Abfall umverteilen – Aus Sicht Betroffener ohne Grund

24.09.2016

Freunde des gepflegten Frisbees aufgepasst: Heute um 10.30 Uhr wird ein Parcours im Stadtpark zwischen Ostseeviertel und Schönwalde II eröffnet.

24.09.2016

Der Krach war in der Langen Straße kaum zu überhören: Mittels eines Hochleistungsventilators musste die Greifswalder Berufsfeuerwehr am Freitagvormittag einen Teil der Dompassage entlüften.

24.09.2016
Anzeige