Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Zahl der Buskunden steigt seit 2010
Vorpommern Greifswald Zahl der Buskunden steigt seit 2010
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 03.09.2016
Der neue Busbahnhof ist auch der Haltepunkt der Fernbusse, die erfolgreich um Kunden werben. Quelle: eob

Auf dem Busbahnhof ist es eng geworden, schätzt der Geschäftsführer der Greifswalder Stadtwerke, Thomas Prauße ein. Er hat 2016 im Zuge der Restrukturierung des Unternehmens die Leitung des Verkehrsbetriebes übernommen. Dadurch wurde die Führungsebene der Stadtwerke kleiner.

Der Grund für die gestiegene Nachfrage am Busbahnhof sei das sehr große Interesse der Fernbusanbieter an Greifswald. Angesichts dieser Entwicklung wird über Möglichkeiten nachgedacht, wie das Problem zu bewältigen ist.

„Der Öffentliche Personennahverkehr ist super aufgestellt“, schätzt Prauße ein. Dank des Einsatzes umweltfreundlicher Busse mit Gasantrieb konnte die Schadstoffbelastung verringert werden. „Die Zahl der Stadtbuslinien hat sich bewährt“, betont Thomas Prauße. Aktuell sind es drei. Auch die Führung der Linien inklusive der ab 2015 wieder eingeführten Fahrt der Busse über den Markt sei gut. Im letzten Jahr wurden 2,02 Millionen Fahrgäste gezählt. Das geht aus dem Zahlenspiegel 2014/15 des Geschäftsberichtes vor. Das war eine Steigerung um sechs Prozent. Jeder Greifswalder fuhr im Jahr 34 Mal mit dem Bus. Einmal mehr als im Jahr zuvor. „Ich bin sehr optimistisch, dass es 2016 wieder mehr als zwei Millionen sein werden“, sagt Prauße. Seit 2010 steigt die Zahl der Fahrgäste kontinuierlich an.

Ende 2015 zählte der Verkehrsbetrieb Greifswald 47 Beschäftigte. Für die gab es 2016 eine Lohnsteigerung um drei Prozent und im nächsten Jahr um 2,8 Prozent, die das Unternehmen jetzt verkraften müsse, so der Geschäftsführer. Das belaste auch das Ergebnis des Öffentlichen Personennahverkehrs in Greifswald. Prauße erinnert daran, dass die Stadtwerke das Freizeitbad und den Busverkehr mit je etwa 1,5 Millionen Euro stützen würden.

eob

Mehr zum Thema

Wenn er gerufen wird, ist Eile angesagt: Der Hubschrauber der DRF Luftrettung. Sebastian Hilliger ist Pilot und fliegt Notärzte zum Einsatz und Patienten ins Krankenhaus. Für ihn ist das Fliegen ein Traumjob. Nun im Sommer ist er noch häufiger im Einsatz.

02.11.2016

Mittelständische Busunternehmen profitieren einer Studie zufolge von der Liberalisierung des Fernbusmarkts - trotz des harten Preiskampfs.

30.08.2016

Die Wurst vom Buffet kommt in den Eintopf. Der Pudding steht im Regal, bis er „blubbert“. RTL-Reporter haben unappetitliche Mängel an Raststätten entdeckt. Der Betreiber Tank & Rast spricht von Einzelfällen - und will durchgreifen. Vier Pächter wurden abgemahnt.

31.08.2016

Dei Dicken geiht dat bi dei Hitt mihrstendeils leger as dei Schlankeren. Ik denk noch an den Veihhändler, den ik in miene Jugendtiet erläwt heff. Dei harr an dei 150/160 Kilo up dei Rippen.

03.09.2016

Bettina Böttinger behauptet bei „Markus Lanz“, dass es hier viele Vorurteile gegenüber Homosexuellen gebe / Der OB hat sie eingeladen, sich vom Gegenteil zu überzeugen

03.09.2016

Um 10.30 Uhr starten die Läufe in Swinemünde und Wolgast / Straßensperrungen bei Sauzin, Neeberg und Krummin / Erste Läufer kommen gegen 13 Uhr im Peene-Stadion an

03.09.2016
Anzeige