Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald „Zahle Höchstpreise“: Autofahrer genervt von unerlaubten Angeboten
Vorpommern Greifswald „Zahle Höchstpreise“: Autofahrer genervt von unerlaubten Angeboten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:29 21.02.2015
Marita Kienapfel aus Hanshagen hatte gestern auch eine Karte am Auto - und zerriss die unerwünschte Werbung sofort. Quelle: Cornelia Meerkatz
Anzeige
Greifswald

Die Stadt sieht im Fall von unerlaubter Werbung an Autos keine Handlungsmöglichkeiten. „Es ist unrealistisch, die Verteiler von Werbekärtchen erfolgreich zu verfolgen“, sagt Andrea Reimann, Sprecherin der Stadt Greifswald. So sei die Strategie der Werbenden zu komplex und vielfältig, um dauerhaft einschreiten zu können. Die Position der Verwaltung sei es daher, die Bußgeldstelle des Ordnungsamtes nicht mit solchen Sachen zu überfordern. Schließlich gebe es Wichtigeres.

Regelmäßig kleben an den Fahrzeugen der Greifswalder Autofahrer bunte Werbekärtchen. Besonders beliebt sind bei den Verteilern Parkplätze von Einkaufszentren. Doch ohne Sondergenehmigung ist das Anstecken nicht nur verboten, sondern auch eine Ordnungswidrigkeit. Bei mehrmaligem Verstoß droht laut Straßen- und Wegegesetz sogar ein Bußgeld von bis zu 5000 Euro.



Laurin Meyer

Werner Nikolay weiß, warum die Mörsergranaten auf dem Gelände in der Greifswalder Vulkanstraße vergraben wurden.

21.02.2015

Vor dem Seniorenbeirat der Stadt erklären Jörg Hochheim, Stefan Fassbinder und Björn Wieland, was sie für das Amt auszeichnet.

20.02.2015

Die Hansestadt will sich am Reformationsjubiläum 2017 beteiligen und hat daher die „AG 2017“ gebildet.

20.02.2015
Anzeige