Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Zinnowitz will Weltrekord für die längste Lampionkette
Vorpommern Greifswald Zinnowitz will Weltrekord für die längste Lampionkette
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:41 05.09.2013
Die ersten Lampions sind bereits ausgepackt: Marie Lehmann, Roland Treutlein (beide Casa Familia), Yvonne Diedrich von der Kurverwaltung und die Chefin der Vineta-Hotels, Sabine Schlechter (v.l.). Quelle: Henrik Nitzsche
Zinnowitz

Absurde Rekordversuche finden Jahr für Jahr Eingang ins Guinness-Buch. Da führt ein Deutscher mit 453 Piercings, ein anderer fängt Marshmallows mit Stäbchen oder 28 Menschen drängen sich in einen Mini-Cooper. Verrückt!

Jetzt will sich Zinnowitz einen Weltrekord holen — und zwar mit der längsten Lampionkette der Welt. Sage und schreibe 10 000 Lampions haben die Initiatoren geordert, die am 3. Oktober von eben so vielen Menschen den Zinnowitzer Strand zum Leuchten bringen sollen. „Bereits im Mai haben wir in London bei Guinness World Records den Weltrekord angemeldet. Bislang kam aber noch keine Bestätigung“, sagt Yvonne Diedrich von der Zinnowitzer Kurverwaltung. Selbst wenn aus England bis zum 3. Oktober keine Nachricht kommt, könne der Weltrekordversuch auch im Nachhinein eingereicht werden.

„Das wäre für das Ostseebad eine riesen Sache“, sagt Andreas Queisner. Der Chef der Familienferienstätte „Casa Familia“ gehört zu den Hoteliers, die sich vor den Karren gespannt haben. Der Eigenbetrieb der Gemeinde sitzt ebenfalls im Boot, so wie die Feuerwehr, Vereine oder die Volkssolidarität.

„Das Ganze wird vor allem eine logistische Herausforderung“, so Queisner. Denn die Teilnehmer sollen sich zunächst im Kulturhauspark versammeln. Von dort zieht die leuchtende Kolonne über die Wachsmannstraße und die Neue Strandstraße — angeführt von einem Fanfarenzug — zur Promenade. Rechts und links sollen dort die Menschenströme auf zwei Strandaufgänge verteilt werden. „Die Lampions wollen wir zuvor kostenlos im Kulturhauspark ausgeben“, betont Queisner. „Dazu soll es für die Beteiligten eine nummerierte Urkunde geben, damit wir wissen, wie viele Personen es am Ende auch sind.“

Im Keller des Casa Familia lagern bereits die 10 000 Lampions in Kartons. Hoteliers und Gewerbetreibende haben den Kauf ermöglicht. „Wer noch als Sponsor dabei sein will, kann einen Lampion für 1,09 Euro erwerben“, sagt Queisner, der bereits vor einem Jahr bei der Erstauflage dabei war. Damals, ebenfalls am 3. Oktober, zogen rund 5000 Menschen mit Lampions an den Strand. Wenn es diesmal doppelt so viele werden, könnte die Reihe sogar bis Trassenheide und Zempin reichen.

Sollten die Zinnowitzer den Rekord holen, darf sich Usedom mit zwei Rekorden schmücken. Denn noch immer hält die Insel den Weltrekord im Wassertreten — 1416 Menschen stiegen im November 2011 an der Heringsdorfer Seebrücke ins Wasser.

Wer packt Lampions aus?
Die Veranstalter der 2. Zinnowitzer Lampionkette suchen noch Helfer, die die vielen Lampions auspacken und für den Umzug am 3. Oktober fertig machen. Wer Lust hat, dabei zu sein, sollte am 12. September um 9.30 Uhr ins Casa Familia kommen. Anmeldungen sind bei Roland Treutlein unter der Nummer ☎ 03 83 77 / 77503 möglich.

Die Lampionausgabe erfolgt am 3. Oktober um 17 Uhr im Kulturhauspark. Von dort bis zum Strand gibt es mehrere Cateringstationen. Gegen

18 Uhr soll sich der bunte Zug auf

den Weg machen. Um 20.20 Uhr

ist ein Höhenfeuerwerk geplant.

Henrik Nitzsche

Am 7. September um 19.30 Uhr findet im St. Spiritus, Lange Straße 49/51, ein Konzert mit The Doors of Perception statt. The Doors standen für Rebellion.

05.09.2013

Kunst-Workshop für jedermann in Weitenhagen.

05.09.2013

Diesen Sonnabend startet hier ein turbulentes Theater-Open-Air. Bis zum 14. September ist es täglich zu sehen.

05.09.2013