Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Zoff um Parkplatz im Ostseeviertel

Greifswald Zoff um Parkplatz im Ostseeviertel

Die WVG hat eine Fläche gesperrt. Anwohner sind verärgert.

Voriger Artikel
Überschwemmungen verärgern Kleingärtner
Nächster Artikel
Raub-Serie: Polizei fahndet nach Unbekannten

Steine versperren die Zufahrt. Ein Schild informiert die Autofahrer, dass diese „auf unbestimmte Zeit“ dort liegen bleiben werden.

Quelle: kl

Greifswald. „Die WVG erpresst uns!“ Markige Worte brachte ein Gast bei der Sitzung der Ortsteilvertretung des Ostseeviertels am Montagabend dem Geschäftsführer der Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft Greifswald (WVG) entgegen. Klaus-Peter Adomeit hatte zuvor die geplanten Aktivitäten des Wohnungsunternehmens in dem Stadtteil vorgestellt. Dabei ging er auch auf eine Schotterfläche am Helsinkiring ein, die die WVG im Herbst der Stadt abkaufte. Dort stellten Anwohner gerne ihr Auto ab, weil sie dafür nichts bezahlen mussten. Doch seit mehreren Wochen liegen dicke Steine davor. „Die WVG sperrt die Fläche, damit die Anwohner Parkplätze kostenpflichtig mieten müssen — von der WVG“, empörte sich der Zuhörer. Adomeit gab zu, dass das Unternehmen noch 87 freie Stellflächen in dem Gebiet habe. „Wir wollen das illegale Parken auf der Schotterfläche verhindern“, begründete er die Absperrung. Jeder Anwohner habe aber die Möglichkeit, beispielsweise für Besucher über den Hauswart kurzfristig eine Parkgenehmigung zu erhalten.

„Die Fläche muss innerhalb der nächsten drei Jahre bebaut werden“, ergänzte Anja Jerchel, Abteilungsleiterin für Hausbewirtschaftung bei der WVG. Entstehen soll ein Parkplatz. Dies geschehe nach Bedarf. Der ist aber offensichtlich noch nicht gegeben. Der große Ansturm auf die 87 Mietplätze von Seiten der Anwohner, die nun umparken müssen, blieb bislang aus. kl

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.