Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Zwei deutliche Resultate beim HSG-Nachwuchs
Vorpommern Greifswald Zwei deutliche Resultate beim HSG-Nachwuchs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 06.06.2016

Die E Junioren und F-Jugendlichen der HSG Uni Greifswald hatten am Sonnabend jeweils ein schwieriges Spiel zu bestreiten. Dabei überzeugten vor allem die E-Junioren beim 13:0-Erfolg gegen Usedom.

Von Beginn an ging man sofort drauf und setzte den Gegner unter Druck. Bereits in der ersten Minute kam man so zum ersten Treffer durch William Lofing, der insgesamt über die Partie gesehen, eine ganz starke Leistung ablieferte. Den zweiten Treffer und auch die kommenden drei erzielte Maximilian Heiden, der an diesem Tag mit insgesamt fünf Toren glänzen konnte und auch weitere gute Torchancen an diesem Tag erspielte. Die ganze Mannschaft ging während des Spiels immerwieder konsequent auf die nächsten Tore zu. Hervorzuheben ist trotzdem die Usedomer Mannschaft, die sich zu keinem Zeitpunkt ihrem Schicksal ergab, und auch mit vielen jüngeren Spielern auf dem Feld stand. Johann Bladt traf vor dem Seitenwechsel zum 7:0.

Ähnlich gestaltete sich aber auch schon das Hinspiel, und dort machte man in der zweiten Hälfte gar nichts mehr und fing sich nur noch einen Gegentreffer bei keinem eigenen erzielten Tor. Das Trainerteam um Ralf Wichhardt/ und Erik Waterstraat machte darauf aufmerksam und sagte den Jungs, dass dies nicht passieren dürfe, sondern dass sie sich endlich belohnen und weitere Treffer erzielen mögen. Das setzten die Jungs in der 2. Halbzeit dann auch gut um und erzielten weitere Treffer durch Jasper Schulz, der abermals eine ganz starke Leistung zeigte und sich nun auch in die Torschützenliste eintragen konnte. Jetzt wurden viele Wechsel vorgenommen, sodass eigentliche Offensivkräfte in der Defensive spielten und auch umgekehrt. Dem Spiel tat das keinen Abbruch, sondern es wurde konsequent auf das Usedomer Tor gespielt. Kevin Pinschke (zweimal), Justin Schröder, Dominic Maaß und Samuel Günther schraubten das Ergebnis am Ende bis auf 13:0 hoch, was in der Höhe auch völlig verdient war.

Die F-Junioren musste gegen den favorisierten Greifswalder FC hingegen eine deutliche 1:12-Niederlage hinnehmen. Niklas Klüber verwandelte einen Neunmeter souverän zum Ehrentreffer für den HSG-Nachwuchs.

rwi

International Office bringt die Welt nach Greifswald

06.06.2016

Eine neue Studie soll klären, wer sich um den Wiederaufbau der historischen Anlage kümmern soll

06.06.2016

Der Verbandsligist kann den Patzer des FC Mecklenburg Schwerin nicht ausnutzen und bleibt nach dem 1:1 in Güstrow weiterhin Tabellenzweiter

06.06.2016
Anzeige