Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Zwölfjährige in MV haben deutlich weniger Karies

Greifswald Zwölfjährige in MV haben deutlich weniger Karies

Laut einer bundesweiten Studie mit 300 000 Kindern hat die Zahngesundheit deutliche Fortschritte gemacht.

Voriger Artikel
Rasanter Anstieg der Afrikanischen Schweinepest
Nächster Artikel
Grüne küren Ulrike Berger zur Landratskandidatin

Prof. Christian H. Splieth, Chef der Abteilung für Präventive Zahnmedizin & Kinderzahnheilkunde der Greifswalder Unimedizin

Quelle: Stefan Sauer

Greifswald. Das Kariesrisiko der Zwölfjährigen hat sich in Deutschland deutlich verringert. Andererseits haben schon Kleinkinder durch andauernde Zucker-Nuckelei mitunter schwarze Stummel im Mund. Zwei Trends, die sich auch in MV widerspiegeln. Das belegen die Ergebnisse der Epidemiologischen Begleituntersuchungen zur Gruppenprophylaxe 2016, an der insgesamt 300 000 Kinder teilnahmen. Wissenschaftlich begleitet wurde die sechste  Untersuchungsreihe vom Team um Prof. Christian H. Splieth, Chef der Abteilung für Präventive Zahnmedizin & Kinderzahnheilkunde der Greifswalder Unimedizin.

Laut Splieth wiesen die Zwölfjährigen im Nordosten im Jahr 2009 im Schnitt 0,98 von Karies befallene Zähne auf, im Schuljahr 2015/2016 waren es 0,46. Bundesweit verbesserte sich der Wert von 0,72 auf 0,44. „Die mittlerweile exzellente Prävention durch Jugendzahnärzte in den Kommunen und die niedergelassenen Kollegen zahlt sich aus“, betont der Greifswalder Zahnmediziner. Kindern ab sechs Jahren stehen bis zu ihrem 18. Geburtstag zwei Vorsorgeuntersuchungen jährlich zu. Außerdem setzen die Eltern und Kinder die häusliche Prävention erfolgreich um.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Harro Wolff wurde am 22. Januar in Stralsund geboren. Er war 3465 Gramm schwer und 54 Zentimeter groß.

17 Mädchen und Jungen sind in der vergangenen Woche im Kreißsaal des Helios Hanseklinikums in Stralsund geboren worden. Der 22.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.