Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen 1800 Kilometer im Liegen und mit Beinkraft
Vorpommern Grimmen 1800 Kilometer im Liegen und mit Beinkraft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:34 09.06.2017
Klaus Ebinger und Helen Hancox sorgten am Donnerstag auf dem Grimmener Markt mit ihren Velomobilen für Aufsehen. Quelle: Raik Mielke
Grimmen

Etwas Futuristisches hatte der Auftritt von Klaus Ebinger und Helen Hancox am Donnerstagvormittag auf dem Marktplatz von Grimmen (Vorpommern-Rügen) schon. Das sportbegeisterte Paar aus dem niederrheinischen Kempen rollte pünktlich zur Frühstückszeit mit spektakulären Velomobilen ins Zentrum der Stadt.

„Wir wollen nur eine kurze Pause machen“, erklärte Klaus Ebinger und stieg aus seinem Gefährt. Schnell zückten die ersten Trebelstädter ihre Handys und hielten die nicht alltäglichen Mobile im Bild fest. „Das geht uns oft so. Selbst die Polizei hält uns hin und wieder an und überlegt, ob das, was wir machen, denn überhaupt geht“, sagt die gebürtige Engländerin Helen Hancox schmunzelnd.

Bei den beiden Fahrzeugen handelt es sich um eine spezielle Form der liegenden Fahrräder. „Das sind Velomobile, mit denen wir unterwegs sind. Sie wiegen rund 40 Kilogramm und kosten um die 10 000 Euro. Die Konstruktion ist komplett aus Carbon und wir rollen mit 30 bis 35 Kilometern in der Stunde und nur angetrieben durch unsere Beinkraft durch die Natur“, erklärt Ebinger. Die beiden Reisenden haben 1800 Kilometer in 13 Etappen vor sich.

Peter Franke

Ein Unfall, der mehrere Verletzte forderte und bei dem hoher Sachschaden entstand, hat sich am Dienstag kurz vor 18 Uhr im Gewerbegebiet in Grimmen ereignet.

08.06.2017

Ein interkulturelles Kinderfest beginnt morgen um 16 Uhr in der Kulturkirche St. Jakobi in Stralsund.

08.06.2017

Gewerkschaft fordert mehr Prüfungen – Zoll setzt nicht auf Masse / Gastronomen gegen Pauschalverurteilung

08.06.2017