Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen 500 Portionen Nudeln für die Knirpse
Vorpommern Grimmen 500 Portionen Nudeln für die Knirpse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 02.06.2017
Linus, Jannik und Finley (v.l.n.r.) lassen sich die Nudeln schmecken. „Die Tomatensoße ist so lecker“, schwärmte Linus. Am Ende des Tages wurde rund 500 Portionen ausgeteilt. Quelle: Fotos: Raik Mielke
Grimmen

700 Knirpse feierten gestern mit einem bunten Fest den Internationalen Kindertag in Grimmen. Mehr als 1000 Besucher strömten in den Stadtpark und ließen sich rund 500 gratis ausgeteilte Portionen mit Nudeln und Tomatensoße schmecken.

Im Grimmener Stadtpark fand die größte Kindersause der Region statt

Der kleine Justin Konrad hüpft wie ein Flummi durch den Park. „Ich bin eben Kanu gefahren, und jetzt hole ich mir eine Zuckerwatte und dann gehe ich auf die Hüpfburg“, sagt der Achtjährige ganz aufgeregt. Dass sich der Grimmener Stadtpark zum Kindertag in ein wahres Wunderland für die Knirpse verwandelt, hat in der Trebelstadt Tradition. „Unser Bürgermeister hat dieses Fest ins Leben gerufen, weil er den Kindern fernab irgendwelcher politischen Botschaften einen schönen Tag bereiten wollte“, sagt Grimmens Stadtsprecher Thorsten Erdmann.

Der „Chef-Initiator“ persönlich schwitzt derweil schon bei der Nudelausgabe. Gemeinsam mit vielen ehrenamtlichen Helfern des Deutschen Roten Kreuzes und Lokalredaktionsleiterin Almut Jaekel von der OSTSEE-ZEITUNG verteilte Benno Rüster gestern rund 500 Portionen Nudeln mit Tomatensoße oder Zimt und Zucker.

„Ich liebe Nudeln“, schwärmt Katharina Jürgens (7) und lobte: „Die schmecken super.“ Neben zahlreichen Kindertagesstätten aus Grimmen und den umliegenden Gemeinden waren auch die beiden Grundschulen der Stadt Grimmen im Stadtpark vertreten. „Klasse, dass hier jedes Jahr aufs Neue so ein toller Tag für die jungen Leute organisiert wird. Ich habe meine Enkeltochter zu Besuch, und die ist total begeistert“, sagt Roswitha Thoms (61).

„Wir haben in diesem Jahr nicht die gigantische Hüpfburg, aber dafür viele kleine interessante Stände, die, wie man sieht, bestens bei den Kindern ankommen“, freut sich Thorsten Erdmann.

Passenderweise nutzen die meisten Besucher des Kinderfestes die Gelegenheit und schauen auf eine Runde im Heimattierpark vorbei. „Ich habe mir den Bienenkasten angeguckt – das war cool. Da waren ganz viele Bienen drin, und die Scheibe war ganz warm. Meine Mutti hat mir gesagt, dass die Bienen diese Wärme machen“, ist die achtjährige Melina Köhn ganz begeistert.

Bis in den späten Nachmittag hinein herrscht munteres Treiben im Park. „Das ist hier so cool – meine Freundin und ich haben sogar ein Buch geschenkt bekommen“, sagt Finja Bender (5) mit funkelnden Augen. Diese Buchaktion hatte die Grimmener Tafel organisiert. „Wir haben von der ,Selbstlosstiftung’ 2000 Bücher bekommen und verschenken diese heute anlässlich des Kindertags an alle Knirpse“, sagt Tafel-Leiterin Susanne Taraschinski. Und vom Malbuch bis zum spannenden Tierbuch ist wirklich alles dabei, was das Herz eines Bücher-Fans begehrt.

Raik Mielke

Mehr zum Thema
Usedom Bereits am 3. Juni 19.30 Uhr - Holunderfest bietet mehr Mitmachaktionen

Die Wiese am Klein Jasedower Klanghaus am See verwandelt sich am 10. Juni in Ort der Begegnung

30.05.2017

Maritimes Volksfest startet am Donnerstag im Stadthafen mit vielen Attraktionen

30.05.2017

Ehrenamtliche Organisatoren um Uwe Kylau bereiten für den 30. Juni bis 2. Juli ein vielfältiges Stadtfest in Schönberg (Nordwestmecklenburg) vor. Zahlreiche Musikgruppen werden die Besucher unterhalten. Sie spielen auf zwei Bühnen.

31.05.2017

Christopher Walther will mit der Schau künstlerisches Wirken auf dem Darß würdigen

02.06.2017

Stralsund. Ein kleiner Willkommensgruß für die neuen Erdenbürger von Vorpommern-Rügen – das war die Idee des Netzwerkes „Frühe Hilfen“ in Stralsund.

02.06.2017

Bei dem Wohnungsbrand entstand ein Schaden von rund 25000 Euro / Verletzt wurde niemand

02.06.2017
Anzeige