Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen 5000 Euro Schaden nach Auffahrunfall
Vorpommern Grimmen 5000 Euro Schaden nach Auffahrunfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 22.11.2017
Oberhinrichshagen

Am Montagmorgen fuhr auf der Bundesstraße 105 auf Höhe des Ortes Oberhinrichshagen ein Pkw auf einen Transporter auf. Die Insassen kamen mit dem Schrecken davon: Personen wurden nicht verletzt. An den am Unfall beteiligten Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt 5000 Euro.

Wie die Grimmener Polizei gestern mitteilte, musste der 24-jährige Fahrer des VW-Transporters aus Stralsund auf der Bundesstraße gegen 6.50 Uhr verkehrsbedingt bremsen. Der hinter ihm fahrende 18-jährige Fahrer eines Pkws der Marke Suzuki aus der Gemeinde Ummanz auf Rügen bemerkte dies zu spät und fuhr auf.

Die Polizei schätzt den Schaden am Transporter, einem VW T7, auf circa 2000 Euro, jenen am Suzuki auf etwa 3000 Euro.

OZ

Das Dorf hat seit der Wende wie viele kleine Orte im heutigen Landkreis Vorpommern-Rügen die Hälfte seiner Einwohner verloren

22.11.2017
Grimmen Grimmen/Stralsund/Ribnitz-Damgarten - Umleitung wird nachts zur Rennstrecke

Autokarawane durch die Dörfer der Gemeinde Lindholz (Vorpommern-Rügen): Polizei registrierte schon zehn Unfälle auf Strecke der A-20-Umfahrung.

21.11.2017

Auf der Bundesstraße 105 auf Höhe des Ortes Oberhinrichshagen (Landkreis Vorpommern-Rügen) musste ein Fahrer eines Transporters am Montagmorgen verkehrsbedingt stark bremsen. Der hinter ihm Fahrende bermerkte dies zu spät und fuhr mit seinem Pkw auf.

21.11.2017