Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen 5000 Euro für die Tafel gespendet
Vorpommern Grimmen 5000 Euro für die Tafel gespendet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 18.04.2017

Eine Förderung von 5000 Euro erhält die Richtenberger Tafel, deren Trägerverein die Grimmener Tafel ist. Das Geld stammt aus einem Hilfsfonds namens „RestCent“. Seit vielen Jahren verzichtet ein Großteil der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des E.ON SE-Konzerns, zu dem die E.DIS AG gehört, in Deutschland am Monatsende auf die Auszahlung ihrer Netto-Cent-Beträge – freiwillig und für einen guten Zweck. Die daraus für den Hilfsfonds entstehende Summe wird durch den Konzern verdoppelt. Auf diese Weise können viele soziale und karitative Projekte unterstützt werden.

Der E.DIS-Betriebsratsvorsitzende Nord, Thomas Schwols und der Regionalbereichsleiter MV Axel Mesing besuchten die Geschäftsführerin des Vereins, Susanne Taraschinski, und überbrachten einen Förderscheck. Der Verein unterstützt insgesamt 1800 bedürftige Menschen, davon allein 120 in Richtenberg. Dies sei eine riesige Herausforderung, berichtet Susanne Taraschinski. „Mit dieser großzügigen Spende, für die wir uns ganz herzlich bedanken, wird die grundsätzliche Arbeitsfähigkeit des Vereins in den kommenden Monaten gesichert“, sagte die Geschäftsführerin bei der offiziellen Übergabe des Schecks.

Den Hilfsfonds RestCent gibt es bereits seit 2003. Ein Kuratorium bewertet zweimal im Jahr alle eingereichten Spendenvorschläge und entscheidet, welche Institutionen unterstützt werden. Die Verteilung erfolgt bundesweit, bezogen auf die teilnehmenden Regionen. „Unsere Kolleginnen und Kollegen machen Vorschläge für förderungswürdige soziale Projekte, die aus unserem Hilfsfonds RestCent unterstützt werden sollten. In diesem Fall hat uns der Netzmeister auf die wichtige Arbeit des Vereins aufmerksam gemacht“, schildert Axel Mesing das Vergabeprinzip.

OZ

Grimmen GUTEN TAG LIEBE LESER - Ab morgen wieder Tickets und mehr

So etwas kommt auch bei uns mal vor: Das Servicecenter der OZ in Grimmen bleibt heute aus betrieblichen Gründen geschlossen.

18.04.2017

Bei einem Osterfeuer am Karsamstag in Tribsees ist es nach Polizeiangaben zu Auseinandersetzungen gekommen, in deren Folge zwei Anzeigen wegen Körperverletzung gestellt wurden.

18.04.2017

Fast 430 Besucher trotzen widrigen Temperaturen und nutzen Angebot im städtischen Heimatzoo

18.04.2017
Anzeige