Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen 7000 Euro Schaden nach Auffahrunfall
Vorpommern Grimmen 7000 Euro Schaden nach Auffahrunfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 01.03.2016

7000 Euro Schaden wurden durch einen Auffahrunfall in Reinberg verursacht. Eine Pkw-Fahrerin, aus Greifswald in Richtung Stralsund fahrend, musste auf der Bundesstraße 105 wegen der auf Rot wechselnden Ampel anhalten. Der Fahrer des nachfolgenden Pkw übersah dies und fuhr auf.

Bei Verkehrskontrollen am Wochenende im Bereich Grimmen zogen die Beamten fünf Fahrer aus dem Verkehr, die unter Einfluss von Alkohol oder Drogen standen. Bei drei Verkehrsteilnehmern ergab die Atemalkoholkontrolle Werte zwischen 1,68 und 2,39 Promille. Zwei von ihnen waren mit dem Fahrrad unterwegs, ihnen droht eine Geldstrafe. Der dritte, Fahrer eines Pkws, muss neben einem Bußgeld auch damit rechnen, dass ihm der Führerschein entzogen wird. Zwei weitere Fahrzeugführer wurden während der Kontrollen am Wochenende positiv auf Drogen getestet.



OZ

Eine Wohnung in dem Gebäude, das inzwischen nicht mehr der Deutschen Bahn gehört, ist komplett ausgebrannt / Die Polizei vermutet, dass das Feuer gelegt worden ist

29.02.2016

Kontraste lassen Alltägliches in völlig neuem Licht erscheinen. Eine historische Aufnahme zeigte einst einen klassischen Reiter vor einem damals neuartigen Zeppelin.

01.03.2016

„Ein Leben voller Bilder“ betitelte das Kulturhistorische Museum in Stralsund die Personalausstellung Bertram von Schmiterlöws anlässlich seines 90. Geburtstages.

01.03.2016
Anzeige