Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen A20 in Richtung Rostock voll gesperrt
Vorpommern Grimmen A20 in Richtung Rostock voll gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:44 25.09.2017
Die A20 bei Tribsees in Richtung Rostock ist voll gesperrt. Quelle: Symbolbild/ Bernd Wüstneck / Dpa
Grimmen/Tribsees

Voll gesperrt ist die Autobahn 20 in Richtung Rostock hinter der Trebeltalbrücke bei Tribsees seit Montag, 11.30 Uhr. Grund dafür ist ein Absacken der Fahrbahn, das schon seit längerem von Experten beobachtet wird.

Schon seit vielen Wochen ist der Bereich in Fahrtrichtung Rostock nur einspurig befahrbar, die Höchstgeschwindigkeit auf 60 Stundenkilometer begrenzt. Die Fahrbahn habe sich inzwischen um etwa einen halben Meter gesenkt, war im Güstrower Landesamt für Straßenbau und Verkehr zu erfahren. „Zuletzt senkte sich die Fahrbahn um bis zu zwei Zentimeter pro Tag ab“, erklärt Ronald Normann, Abteilungsleiter im Landesverkehrsamt. Das Risiko sei zu groß geworden, daher jetzt die Vollsperrung.

Der Verkehr in Richtung Rostock/Lübeck wird auf der L19 über Tribsees, Bad Sülze und Sanitz umgeleitet. Voraussichtlich bis Sonnabend soll die A20-Fahrbahn in Richtung Stettin so umgebaut sein, dass der Verkehr an der Trebeltalbrücke wieder in beide Richtungen rollen kann, aber jeweils nur einspurig. 

Peter Franke

Polizisten kontrollierten den jungen Mann aus der Gemeinde Süderholz (Landkreis Vorpommern-Rügen) am Sonntagmorgen in Grimmen. Nicht nur der Drogentest reagierte positiv auf THC, auch Alkohol hatte der 18-Jährige getrunken.

25.09.2017

Das Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen VR-S 272 wurde am Wochenende in Grimmen (Landkreis Vorpommern-Rügen) in der Stralsunder Straße entwendet. Die Polizei sucht Zeugen.

25.09.2017

Die Mannschaft aus Trent hat den Titel am Wochenende verteidigt

25.09.2017