Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Abtshagener unterstützen Kinderonkologie

Greifswald/Abtshagen Abtshagener unterstützen Kinderonkologie

Kinderkrebsverein realisiert den Neubau des Eltern-Kind-Hauses aus Spenden

Voriger Artikel
Auf Schatzsuche in der Natur
Nächster Artikel
Tonnenweise Grünzeug aus der Trebel

Gemeinsam mit den Richtenberger Schornsteinfegern Gerhard (l.) und Tobias Grugel sowie Angelika Knoll (2.v.l.) präsentierten die Abtshagenerinnen die vielen Handarbeiten für die kleinen Patienten.

Quelle: W. Scholz

Greifswald/Abtshagen. Genauso hatten es sich die Mitglieder des Vereins zur Unterstützung krebskranker Kinder und der Krebsforschung im Kindesalter Greifswald/Vorpommern gewünscht: großer Bahnhof für und vor dem Neubau. Am Sonnabend wurde das Eltern-Kind-Haus „Dr. Mildred Scheel“ im Beisein von Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) und 200 Gästen feierlich eingeweiht. Die 28 Vereinsmitglieder um ihre Vorsitzende Dagmar Riske strahlten. Das neue Eltern-Kind-Haus bietet Eltern und Geschwisterkindern die Möglichkeit, während der oft monatelangen Therapie nah bei den Kindern und Geschwistern zu wohnen. Eine Million Euro hat der Verein investiert – die gesamte Summe stammt aus Spendengeldern. Seit vier Jahren helfen auch die Frauen der Ortsgruppe der Volkssolidarität Abtshagen dem Verein. Mindestens einmal im Jahr geht es zur Kinderonkologie und immer kommen die Frauen mit großem Gepäck. „Wir stricken, häkeln oder sticken Kleidungsstücke oder Kleider für Puppen und Kissen, die wir dann für die Kinder hierher bringen“, berichtet Renate Hohm, die Vorsitzende des Ortsgruppe. „Ich freue mich sehr, dass die Damen aus Abtshagen so ein großes Herz für unsere Patienten haben", meinte Angelika Knoll, die hauptamtlich im „Eltern-Kind-Haus“ tätig ist. „Ich bin beeindruckt, mit welchem Engagement die Frauen aus Abtshagen unsere gemeinsame Sache unterstützen", sagte auch Erwin Sellering..

cm/ws

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kühlungsborn
Rosemary Mshana (r.) aus Tansania will in Kitas wie der „Arche Noah“ in Kühlungsborn Ideen für die eigene Arbeit sammeln.

Rosemary Mshana besucht deutsche Kindergärten, um Ideen für die Arbeit in der Heimat zu sammeln

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.