Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Ärger um Standortwechsel des Schadstoffmobils

Grimmen Ärger um Standortwechsel des Schadstoffmobils

Grimmener warteten vergebens / Nächster Termin am 30. April

Voriger Artikel
Hölzerner Iglu und Wackelbrücke nehmen Gestalt an
Nächster Artikel
Kaschower Damm bleibt einspurig

Weil mit dem Lkw nicht habe rangiert werden können, wurde der Standort kurzfristig geändert.

Quelle: Oz-Archiv / Steffen Timm

Grimmen. Manfred Ehrhardt ist sauer. Über eine halbe Stunde stand er am vergangenem Montag auf dem Parkplatz in der Stralsunder Straße, sein Auto beladen mit Sondermüll wie Spraydosen. „Die wollte ich für eine Nachbarin am Schadstoffmobil abgeben“, erzählt er. In der OZ habe er von dem Termin gelesen: 13 bis 13.15 Uhr am Parkplatz in der Stralsunder Straße. Also an der auch sonst dafür üblichen Station. Doch er wartete vergebens. Ebenso wie einige andere Grimmener. Neun Leute insgesamt, berichtet Ehrhardt.

„Wir warteten von kurz vor 13 Uhr für über eine halbe Stunde dort, nichts passierte“, sagt der Grimmener verärgert. Manfred Ehrhardt wandte sich deshalb an die Landkreis-Verwaltung, von wo er an die Entsorgungs-Firma Nehlsen verwiesen wurde, die das Schadstoffmobil stellt. Dort sei er auf Unverständnis gestoßen, sagt Erhardt. Das Mobil sei doch da gewesen und habe auf einem Platz an der ehemaligen BHG gewartet. Grund für den Standortwechsel sei gewesen, dass die Nehlsen-Mitarbeiter am ursprünglichen Standort keine Möglichkeit gehabt hätten, mit ihrem Lkw gefahrlos zu rangieren. „Die können dort nicht wenden, wurde mir gesagt“, erklärt Erhardt.

Auf seinen Einwand, dass es doch angebracht gewesen wäre, dies im Vorfeld zu kommunizieren, sei ihm nur lapidar mitgeteilt worden, das Mobil sei vor Ort gewesen und hätte durchaus gefunden werden können. Das nächste Mal sei Nehlsen im Herbst wieder an dieser Stelle. So lang müssen die Grimmener aber nicht unbedingt warten: Bereits am 30. April ist ein weiterer Termin angesetzt. Diesmal soll das Schadstoffmobil von 10 bis 12 Uhr am Bahnhof stehen.

Die OZ konfrontierte Karmen Wiechmann, Mitarbeiterin für Öffentlichkeitsarbeit und Abfallberatung beim Eigenbetrieb Abfallwirtschaft, mit dem Ärger von Manfred Erhardt. Jahrelang sei ein anderes Unternehmen beauftragt gewesen, erklärt Wiechmann: „Das ist jetzt die erste Schadstoffsammlung des neuen Entsorgers.“ Es könne also sein, dass aufgrund der Größe der Fahrzeuge des neuen Entsorgers bestimmte Stationen nicht mehr angefahren werden können. „Wir werden das mit dem Entsorger auswerten“, verspricht Karmen Wiechmann. Dann werde sich zeigen, welche Stellplätze künftig noch angefahren werden können: „Wir werden den Tourenplan überarbeiten, um Pannen zu vermeiden“, sagt Wiechmann

Von cn/pf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.