Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Als Zimmermädchen im Schloss
Vorpommern Grimmen Als Zimmermädchen im Schloss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 22.03.2014
Erntefest in Klevenow in den 1930er Jahren: Auf dem Bild sind alle Beteiligten versammelt, auch der Schlossherr von der Lancken-Wakenitz (ganz rechts). Quelle: privat

Diese Aufnahme aus dem Jahr 1927 (rechts oben) mit dem Klevenower Schloss im Hintergrund hat uns Leserin Christel Rickelt (80) aus Grimmen zur Verfügung gestellt. Ihre Mutter Frieda Helm arbeitete damals als Zimmermädchen auf dem Schloss. Auf dem Foto ist diese (3.v.l.) in weißer Schürze mit der damaligen Dienerschaft zu sehen. „Sie musste immer Pumps tragen und schwarze Strumpfhosen“, weiß Christel Rickelt, die sich sehr für die Historie der Dörfer interessiert. Gerade schreibt sie an der Chronik von Zarnekow, dem Dorf, in das ihre Eltern nach ihrer Hochzeit 1927 gezogen sind und wo sie auch aufgewachsen ist. Ihr Vater war dort Schmied und Schlosser.

Das Foto unten stammt aus den 1930er Jahren und entstand bei einem Erntefest in Klevenow. Alle Bediensteten haben sich für ein Erinnerungsfoto ablichten lassen, ganz rechts auch der Schlossherr von der Lancken-Wakenitz mit Frau (rechts). Er war ein Nachfahre von Carl Friedrich Bernhard von der Lancken, der 1816 Emilie Christine von Wakenitz aus dem Haus Klevenow geheiratet hatte. Dieser nahm später den Namen von der Lancken-Wakenitz an und übernahm schließlich auch die Burg Klevenow in Vorpommern.



cd

Aktueller Betreiber findet keinen Nachfolger und denkt an Umbau des gesamten Hotelkomplexes mit Bad.

22.03.2014

Forstam verhinderte größere Fällaktion in Andershof.

22.03.2014

1387 werden Ort und Burg „Clevenow“ erstmals urkundlich erwähnt. Dabei handelt es sich bis ins 17. Jahrhundert um eine Wasserburg mit Wallanlagen.

22.03.2014
Anzeige