Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Ausbau teurer als geplant
Vorpommern Grimmen Ausbau teurer als geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 08.06.2017
Klevenow

Die Submission für den Bau von Radwegen, eines Kreisverkehrs und der Fortführung der Straße in das Gewerbegebiet „Pommerndreieck“ ist gelaufen. „Leider müssen wir davon ausgehen, dass die Maßnahme teurer wird, als geplant“, berichtet Süderholz’ Bürgermeister Alexander Benkert (CDU). Mit der Landesregierung wolle man nun klären, wie die Mehrkosten zu begleichen sind. „Wir hoffen, dass wir dennoch den zeitlichen Ablauf einhalten können“, so Benkert.

Für den Ausbau waren 2,2 Millionen Euro eingeplant. Neben dem Wirtschaftsministerium, das das Vorhaben mit rund 1,8 Millionen Euro unterstützt, erhielt die Gemeinde 170000 Euro aus dem Kofinanzierungsprogramm des Landes. Den Rest hat die Gemeinde zu stemmen. Vorgesehen war, Ende Mai den Auftrag vergeben zu können und Ende des Jahres die Maßnahme abgeschlossen zu haben.

akr

Ein Unfall, der mehrere Verletzte forderte und bei dem hoher Sachschaden entstand, hat sich am Dienstag kurz vor 18 Uhr im Gewerbegebiet in Grimmen ereignet.

08.06.2017

Ein interkulturelles Kinderfest beginnt morgen um 16 Uhr in der Kulturkirche St. Jakobi in Stralsund.

08.06.2017

Gewerkschaft fordert mehr Prüfungen – Zoll setzt nicht auf Masse / Gastronomen gegen Pauschalverurteilung

08.06.2017
Anzeige