Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Ausstellung des Pommerschen Künstlerbundes eröffnet
Vorpommern Grimmen Ausstellung des Pommerschen Künstlerbundes eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:48 08.05.2017
Besucher schauen sich die Bilder in der jetzt eröffneten Ausstellung im Griebenower Schloss an. Quelle: Peter Franke
Anzeige
Griebenow

Die Wanderschau „Gemeinschaftsausstellung des Pommerschen Künstlerbundes – Malerei, Grafik, Fotografie, Skulptur“ wurde am Sonnabend im Barockschloss Griebenow eröffnet. Sie war zuvor in der Kulturmensa des Klinikums Greifswald gezeigt worden.

Die künstlerische Bandbreite erstreckt sich von Arbeiten in Öl oder Acryl über Aquarelle, Collagen, Monotypien, Zeichnungen und Drucktechniken bis zu Fotografien, Holz- und Metallskulpturen.

Zu sehen sind interessante Arbeiten von 23 Künstlern. Im Schloss Griebenow kann die Ausstellung ab jetzt zu den Öffnungszeiten des Cafés (Mo - Fr: 12-16 Uhr, Sa/So: 14 - 17 Uhr) bis zum 20. Juni dieses Jahres zum Eintrittspreis von 2 Euro besichtigt werden.

Peter Franke

Mehr zum Thema

Seit dem Wochenende gibt es eine Ausstellung mit Werken von Berndt Wilde / Kulturstiftung verlagert in den nächsten Wochen ihren Fundus nach Putbus

03.05.2017

Kirchenspalter, Sprachschöpfer, Judenfeind und Nationalheld: Der Mönch und Reformator Luther entzweit bis heute. Die Wartburg zeigt in einer Ausstellung das spannungsgeladene Verhältnis zwischen Luther und den Deutschen.

03.05.2017

Wo kommen die Kunstwerke her, die im Museum stehen? Wenn sie zwischen 1933 und 1945 in die Sammlung kamen, sollte man genauer hinschauen. Das Liebieghaus tut das und erzählt in der Ausstellung „Eindeutig bis zweifelhaft“ ihre Geschichten. Manche Vitrinen bleiben leer.

03.05.2017

Polizei in Grimmen (Vorpommern-Rügen) schnappt zwei alkoholisierte Verdächtige und nimmt Anzeige wegen Körperverletzung auf.

08.05.2017

Manchmal entdeckt man in seinen eigenen vier Wänden wahre Schätze. Und die sind oft dort versteckt, wo man am wenigsten damit rechnet. Genau so war es beim Grimmener Gerd Buchholz.

06.05.2017

Nach dem Überfall in Göhren konnte das 56 Jahre alte Opfer keine genaue Beschreibung des Täters abliefern. Allerdings hat die Polizei offenbar DNA des Täters sichergestellt.

17.01.2018
Anzeige