Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Bilder aus der Maltherapie im Wasserturm
Vorpommern Grimmen Bilder aus der Maltherapie im Wasserturm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:51 25.10.2018
Christiane Brüdgam stellt ihr aktuelles Ergebnis aus der Maltherapie der SOS-Dorfgemeinschaft vor. Die Bilder werden jetzt wieder im Grimmener Wasserturm gezeigt. Quelle: Almut Jaekel
Grimmen

Begeistert waren am Mittwochvormittag nicht nur die Künstler - Betreute aus dem SOS-Dorf Hohenwieden – sondern auch die wenigen Gäste von den Bildern, die jetzt im Grimmener Wasserturm zu sehen sind. Wer fast bis ganz oben im Turm hinaufsteigt, wird belohnt. Mit einer Reise in eine ganz andere Welt, in Unterwassersphären, nach Phantasien und in die Gedankenwelt der Künstler, deren Bilder in der Maltherapie mit Sonja Schade in Hohenwieden innerhalb von 15 Monaten entstanden sind.

„»Vom Fischer un sin Fru“ lautet das Thema der Exposition – und das wurde sehr unterschiedlich ausgelegt. Immer spiele natürlich die Verwobenheit von Mensch und Natur mit dem Element Wasser eine große Rolle, erläuterte Dorfleiter Hans-Peter Fromm während der Eröffnung. „Auf meinem Bild ist alles unter Wasser dargestellt“, beschreibt Christiane Brüdgam, die seit fast drei Jahren im SOS-Dorf zu Hause ist, ihr Werk. Zu sehen sei eine Meerjungfrau, weiter hinten ein Unterwasserschloss, dass ihr familiären Rückhalt, Geborgenheit und Rückzugsmöglichkeit bietet. „Gearbeitet habe ich in Aquarelltechnik und mit Gummi, das hat viel Spaß gemacht“, sagt die junge Frau.

Die Ausstellung kann vom 24. Oktober bis zum 24. Februar 2019 jeweils während der Öffnungszeiten des Wasserturms zunächst in Grimmen besichtigt werden, anschließend reist sie traditionell durchs Land.

Hohenwiedener Künstler zeigen Meer-Bilder

In den vergangenen Jahren war aus den Bilderzyklen jeweils ein Kalender entstanden. „In diesem Jahr haben wir eine Postkartenserie aufgelegt, die es im Wasserturm und in Hohenwieden gibt“, sagte Fromm.

Almut Jaekel

Grimmen Gesichter der Region - Seit 48 Jahren in Grimmen

Werner Zeeck verfolgt stets die Entwicklung seiner Stadt.

25.10.2018

Herzenssache – Nähen für Sternchen und Frühchen heißt der Verein, in dem sich Juliane Böse aus Abtshagen seit einem Jahr engagiert. Am 10. November lädt sie zum Nähtreff in ihren Heimatort ein.

25.10.2018
Grimmen Auto kippt in Straßengraben - 76-Jähriger nach Unfall schwer verletzt

Rentner aus Schleswig-Holstein verlor Kontrolle über Fahrzeug. Er ist mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen worden.

24.10.2018